Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 16 Minuten
  • DAX

    18.167,24
    -220,22 (-1,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.794,76
    -67,11 (-1,38%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Gold

    2.374,70
    -41,00 (-1,70%)
     
  • EUR/USD

    1,0858
    +0,0014 (+0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.022,43
    -2.047,18 (-3,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.308,02
    -30,16 (-2,25%)
     
  • Öl (Brent)

    77,23
    -0,36 (-0,46%)
     
  • MDAX

    24.760,06
    -299,36 (-1,19%)
     
  • TecDAX

    3.278,11
    -39,69 (-1,20%)
     
  • SDAX

    13.970,56
    -192,80 (-1,36%)
     
  • Nikkei 225

    37.869,51
    -1.285,34 (-3,28%)
     
  • FTSE 100

    8.095,58
    -58,11 (-0,71%)
     
  • CAC 40

    7.398,77
    -114,96 (-1,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     

Reiseexpertin verrät 4 Tipps, wie ihr im Sommerurlaub Geld sparen könnt

 - Copyright: Joey Hadden/Business Insider
- Copyright: Joey Hadden/Business Insider

Die Menschen fühlen sich vom Reisen ausgeschlossen. So sieht es zumindest die Fernsehmoderatorin Samantha Brown. In den vergangenen 20 Jahren hat die Emmy-Preisträgerin eine Vielzahl an Reisezielen bei US-amerikanischen TV-Sendern wie PBS oder dem Travel Channel einem Millionenpublikum vorgestellt.

Sie kennt die Kniffe für einen gelungenen und günstigen Urlaub. Gerade jetzt sind sie gefragt. Denn angesichts der steigenden Flugpreise und dem Aufschwung von Luxusurlauben erscheinen Traumreisen für immer mehr Menschen unerschwinglich.

Aber das muss nicht so sein. Laut Brown kann man einen tollen Urlaub verbringen, ohne zu viel Geld auszugeben. Es kommt nur darauf an, lohnende Alternativen zu teuren Reisezielen, Hotels und Aktivitäten zu finden – und die eigene Perspektive zu ändern.

A woman takes a selfie on a yacht.
A woman takes a selfie on a yacht.

Kamon Supasawat/Getty Images

Vergesst die heißesten Instagram-Trends – plant euren ganz persönlichen Urlaub

Viele Menschen machen beim Buchen ihrer Reise stets denselben Fehler, beobachtet Brown: „Sie denken, dass sie nur dann tolle Erfahrungen machen können, wenn sie zu all diesen Top-Reisezielen reisen, die sie auf Instagram sehen.“ Das aber macht den Urlaub unpersönlich. „Wenn man sich die sozialen Medien anschaut, unternimmt jeder diese superschönen und teuren Reisen.“

WERBUNG

Ihr solltet daher nicht versuchen, ein weit entferntes Ziel mit einem geringen Budget zu erreichen, nur um mit Influencern und Reisetrends mithalten zu können. Stattdessen solltet ihr eure Reise nach eurem Geldbeutel gestalten. Sucht euch einen Ort aus, den ihr euch leisten könnt – das Ziel darf auch in der Nähe eures Zuhauses liegen.

„Man muss nicht in große Freizeitparks gehen oder Hunderte Dollar für Hotels ausgeben“, erläutert die Expertin. „Als ich aufgewachsen bin, haben wir uns in einen Kombi gequetscht, lange Reisen unternommen und eine Kühlbox mit Wurstbroten gepackt. Unser Hund Gidget begleitete uns damals. Übernachtet haben wir in kleinen Wohnmobilhütten, die auf dem Weg lagen. Und das liebe ich immer noch.“

Musicians play on a lush street corner with pedestrians sitting and walking by.
Musicians play on a lush street corner with pedestrians sitting and walking by.

Joey Hadden/Business Insider

Wenn ihr in einer Stadt viel erleben, aber wenig Geld ausgeben wollt, dann schaut euch dort einfach um und recherchiert nach kostenlosen Events. „Normalerweise finden über den ganzen Sommer hinweg phänomenale kostenlose Veranstaltungen wie Konzerte oder Aufführungen im Theater statt. Viele haben tolle Wasserflächen für Kinder“, empfiehlt Brown. „Ich liebe Orte, die wir alle ohne Geld besuchen und alle gemeinsam genießen können.“

Brown zufolge eignen sich hierfür insbesondere Städte wie New York und Amsterdam. „Wir packen einfach unsere Rucksäcke und Proviant ein und gehen auf Stadtwanderung. Auf gut Glück gehen wir einfach los, lassen uns treiben und schauen, was wir finden.“

Samantha Brown in Széchenyi Baths
Samantha Brown in Széchenyi Baths

Courtesy of Samantha Brown

Ferien-Resorts verschlingen sehr viel Geld, vor allem, wenn ihr mit Kindern reist. Daher empfiehlt Brown, sich von solchen Anlagen fernzuhalten und statt im Luxuspool in öffentlichen Schwimmbädern abzukühlen.

Einige der besten öffentlichen Schwimmbäder der Welt befinden sich auf Island, in Schweden, Deutschland und den US-Städten Austin und Los Angeles, berichtete etwa die BBC im Jahr 2022.

Um öffentliche Schwimmbäder in der Umgebung zu finden, benutzt Brown einfach Google Maps.

„Ich suche nach kleinen, blauen Quadraten und Rechtecken. Das sind öffentliche Schwimmbäder“, sagt sie uns im Gespräch. „Normalerweise sind die Angebote für Kinder kostenlos und manchmal kostet es um die fünf Euro für Erwachsene. Für diesen Preis bekommt man einen unglaublichen Pool.“

Auch, dass ihr eigener Nachwuchs beim Planschen in öffentlichen Schwimmbädern Kinder aus anderen Ländern kennenlernt, gefällt Brown dabei. Überdies sagt sie: „Ich mag es nicht, in erstklassigen Resorts zu wohnen, die nicht für jeden zugänglich sind.“

Flight booking webpage with a calendar and rates
Flight booking webpage with a calendar and rates

Google Flights

Wer beim Flugpreis möglichst viel Geld sparen will, muss die am wenigsten begehrten Flüge buchen. Brown selbst bucht in der Regel Montag- und Dienstagsflüge. Dadurch, sagt die US-Amerikanerin, spare sie zwischen 20 und 30 Prozent bei den Tickets. „Das gilt besonders für internationale Flüge“, erläutert sie.

Für Inlandsreisende sei der früheste Flug des Tages in der Regel auch billiger und fliege noch dazu meist pünktlich ab. „Das ist der Flug, für den niemand aufstehen will – darum solltet ihr genau den auswählen.“ Laut dem Bericht „2023 Air Travel Hacks“ des Online-Reiseportals Expedia ist die Wahrscheinlichkeit einer Verspätung bei Flügen, die nach 15 Uhr abfliegen, um 50 Prozent höher.

„Wenn ihr so viel Geld für diese Reise ausgegeben habt und das Flugzeug nicht abhebt, kann das für die nächsten drei oder vier Tage ein Problem darstellen“, so Brown. „Steht also um 4 Uhr morgens auf. Das mag anstrengend sein, aber das ist es absolut wert.“

Lest den Originalartikel auf Business Insider.