Deutsche Märkte geschlossen

Regierung: Ziel bleibt das Offenhalten von Kitas und Schulen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesregierung und Bundesbildungsministerium haben das Ziel bekräftigt, Schulen und Kitas in Deutschland in der Corona-Pandemie offenzuhalten. Gefragt nach der Möglichkeit verlängerter Weihnachtsferien, sagte ein Regierungssprecher am Montag: "Die Bundesregierung beobachtet die aktuelle Situation mit großer Aufmerksamkeit. Erklärtes Ziel von Bundesregierung und Bundesländern ist und bleibt es, dass die Kitas und Schulen offen bleiben und der für Kinder und Jugendliche so wichtige Präsenzunterricht weiterhin stattfinden kann." Zu beachten seien die psychischen und sozialen Herausforderungen und Folgen möglicher Schließungen, fügte er hinzu. Daher habe es bei den letzten Bund-Länder-Beratungen vor Weihnachten zu diesem Thema auch keine neuen Aussagen gegeben. "Auch heute nicht."

Ein Sprecher des Bundesbildungsministeriums verwies auf Äußerungen von Ministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP), die Schulschließungen immer als letztes und auch regionales Mittel gesehen habe. "An dieser Auffassung hat sich nichts geändert."

In der Hälfte der Bundesländer beginnt nach derzeitigem Ferienplan in der kommenden Woche der Unterricht wieder. Angesichts der Corona-Lage wurde und wird immer wieder über eine mögliche Verlängerung der Ferien diskutiert. Entscheidungen darüber treffen die Bundesländer selbst, da sie für Bildung und ihren Schulen selbst zuständig sind.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.