Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.746,45
    +545,91 (+0,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.449,63
    -18,48 (-1,26%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Perfektes Zeichen für Rallyende, sagt Wilson zu Nvidia-Marktecho

(Bloomberg) -- Dass die Wall Street am Donnerstag trotz der hervorragenden Zahlen von Nvidia Corp. nachgegeben hat, signalisiert laut Morgan-Stanley-Stratege Michael Wilson, dass die diesjährige Börsenrally “erschöpft” ist und weitere Einbußen bevorstehen.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

Die Reaktion des breiten Marktes auf den überragenden Ausblick des US-Chipherstellers sei ein perfekter Indikator für den Höhepunkt des Marktes. Das Börsenbarometer S&P 500 hatte die Sitzung mit Kursgewinnen begonnen, dann jedoch 1,4% im Minus geschlossen und damit die größten Verluste seit drei Wochen erlitten.

WERBUNG

“Die Märkte erreichen ihren Höchststand bei guten Nachrichten und ihr Tief bei schlechten Nachrichten”, erklärte Wilson im Gespräch mit Bloomberg Radio. “Ich kann mir keine besseren Nachrichten vorstellen, als die, die wir von diesem Unternehmen erhalten haben”, sagte er mit Blick auf Nvidia.

Das sie keinen Schub brachten sei “ein weiteres negatives technisches Signal, dass die Rally erschöpft ist”, so der Stratege. Nach dem Hype um künstliche Intelligenz brauche es jetzt “eine neue Story, um die Leute zu begeistern, und ich weiß nicht, was das für eine Geschichte ist.”

Die US-Börsen steuern auf ihren ersten monatlichen Rückgang seit Februar zu. Anleger befürchten, dass die Zentralbanken angesichts der Anzeichen für eine robuste Konjunktur weiter im Falkenlager verharren werden. Im Fokus steht nun die Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell auf dem Fed-Symposium in Jackson Hole.

Der Dax in Frankfurt lag am Freitag um 14:42 Uhr MESZ 0,7% im Plus. Für die Wall Street verheißen die US-Aktienfutures ebenfalls einen etwas festeren Auftakt.

Überschrift des Artikels im Original:Nvidia Market Reaction Shows US Rally Is Over, Mike Wilson Says

©2023 Bloomberg L.P.