Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.704,42
    -34,39 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.064,14
    -8,31 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,21 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.419,80
    +34,30 (+1,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.576,85
    +1.642,09 (+2,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.368,60
    -5,24 (-0,38%)
     
  • Öl (Brent)

    80,00
    +0,77 (+0,97%)
     
  • MDAX

    27.441,23
    -67,24 (-0,24%)
     
  • TecDAX

    3.431,21
    -12,82 (-0,37%)
     
  • SDAX

    15.162,82
    -4,48 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,88 (-0,34%)
     
  • FTSE 100

    8.420,26
    -18,39 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.167,50
    -20,99 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,35 (-0,07%)
     

OpenAI Services: KI-Vorsprung für Schweizer Unternehmen in Reichweite

Trotz steigender Cloud-Nutzung: ISG Provider Lens™-Studie bescheinigt der Schweiz auch weiterhin hohes Wachstumspotenzial

ZÜRICH, May 06, 2024--(BUSINESS WIRE)--Mit Microsofts Ankündigung, seine Azure OpenAI Services in Schweizer Rechenzentren bereitzustellen, könnte das Land seine Position als führender KI-Standort weiter ausbauen, hebt eine neue Marktstudie hervor, die die Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), ein führendes, weltweit tätiges Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment, heute herausgegeben hat.

Die Studie „2024 ISG Provider Lens™ Microsoft Cloud Ecosystem report for Switzerland" kommt zu dem Schluss, dass die Integration der Azure OpenAI Services in Rechenzentren in Zürich und Genf die Bedeutung der Schweiz als Zentrum für KI-Forschung und -Entwicklung stärken könnte. Das inländische Angebot ermöglicht es Schweizer Unternehmen, regulatorische Anforderungen zu erfüllen und KI-Lösungen zeitnah zu implementieren, so die ISG-Studie weiter.

WERBUNG

„Mehr und mehr IT-Dienstleister passen ihr Angebot an KI- und GenAI-spezifische Anforderungen an und optimieren die damit verbundenen Arbeitsabläufe", sagt Uwe Ladwig, Geschäftsführer von ISG Switzerland. „Für Schweizer Unternehmen entstehen dadurch Chancen zur Leistungssteigerung sowie signifikante Wettbewerbsvorteile."

Trotz zunehmender Nutzung von Cloud-Diensten nähert sich der Schweizer Markt noch nicht seiner Sättigungsgrenze. Im Gegenteil: Neue oder veränderte Anwendungsbereiche und Lösungen begünstigen laut ISG-Study ein langfristiges Wachstum in diesem Sektor. Die Nachfrage nach Cloud-Diensten werde bis 2024 stark steigen und die Vernetzung deutlich zunehmen, so die Studie weiter.

Durch die Integration von KI- und Cloud-Technologien in Produkte wie Azure, Microsoft 365 und Dynamics 365 setzt Microsoft Standards und wird zu einem der Vorreiter in diesem Bereich, hält die ISG-Studie fest. Die schrittweise Einführung von GenAI hat bahnbrechende Lösungen hervorgebracht und das Microsoft-Ökosystem grundlegend verändert, so die Studie.

Die Markteinführung von Microsoft Copilot markiert einen echten Richtungswechsel für das Unternehmen und unterstreicht seinen Anspruch, seine Führungsposition im Bereich der künstlichen Intelligenz zu festigen und zu kapitalisieren, heißt es in der ISG-Studie. Einen beeindruckenden Beleg dafür sieht die Studie zum Beispiel im jährlichen Umsatzwachstum von GitHub, das derzeit bei über 40 Prozent liegt und hauptsächlich auf die Popularität von GitHub Copilot, dem derzeit führenden KI-Entwicklungstool auf dem Weltmarkt, zurückzuführen ist.

„Das Engagement von Microsoft im Bereich der künstlichen Intelligenz stösst in der Schweiz auf grosses Interesse", unterstreicht Jan Erik Aase, Partner und Global Leader bei ISG Provider Lens Research. „Schweizer Unternehmen, die sich jetzt auf den KI-Weg machen, lernen die wichtigsten Funktionen und Dienste von Microsoft 365 und Azure kennen, um damit zählbare Erfolge und Mehrwerte zu erzielen."

Zudem untersucht die Studie die Ankündigung von Microsoft, erhebliche finanzielle Investitionen zu tätigen, um seine KI- und Cloud-Infrastrukturen weiterzuentwickeln.

Weitere Einblicke in die Herausforderungen des Microsoft Cloud-Ökosystems, denen sich Unternehmen in der Schweiz stellen müssen, wie etwa die Gewährleistung von Sicherheit und Compliance oder das Einziehen plattformübergreifender Integrationsmöglichkeiten, bietet das Focal-Points-Briefing, das hier kostenlos heruntergeladen werden kann. Zudem enthält das Briefing Empfehlungen von ISG zum Umgang mit den genannten Herausforderungen.

Die Studie „2024 ISG Provider Lens™ Microsoft Cloud Ecosystem report for Switzerland" bewertet die Fähigkeiten von insgesamt 45 Anbietern in fünf Marktsegmenten (Quadranten): „Managed Services for Azure", „Microsoft 365 Services", „SAP on Azure Services", „Power Platform Services" und „Generative AI Services for the Microsoft Clouds."

Die Studie stuft Swisscom in allen fünf Marktsegmenten sowie SoftwareONE in insgesamt vier Segmenten als „Leader" ein. Aveniq und ELCA/EveryWare erhalten diese Einstufung in jeweils drei Segmenten sowie Data One, isolutions, Kyndryl, MDW und T-Systems in je zweien. Accenture & Avanade, Adesso, All for One Group, Allgeier, Ambit Group, Arvato Systems, Baggenstos, Bechtle. BitHawk, Capgemini, Devoteam M Cloud, DIGITALL, Eviden (an Atos Business), PwC, UMB und Wipro sind "Leader" in je einem Segment.

Zudem wird Kyndryl in zwei Marktsegmenten als „Rising Star" bezeichnet. Nach Definition von ISG handelt es sich dabei um Unternehmen mit vielversprechendem Portfolio und hohem Zukunftspotenzial. Bechtle, BitHawk und Eviden (an Atos Business) erhalten diese Einstufung in je einem Marktsegment.

Darüber hinaus erhält Bechtle Im Bereich Customer Experience die Auszeichnung „Globaler ISG CX Star Performer 2024" im Partner-Ökosystem der Microsoft Cloud. Bechtle erzielt die höchsten Kundenzufriedenheitswerte in der ISG Voice of the Customer"-Umfrage, die Teil des ISG Star of Excellence™-Programms ist, der führenden Qualitätsauszeichnung für die Technologie- und Business-Services-Branche.

Bearbeitete Versionen der IPL-Studie stehen bei Bechtle und Swisscom zum Download bereit.

Die Studie „2024 ISG Provider Lens™ Microsoft Cloud Ecosystem report for Switzerland" ist für Abonnenten und Einzelkäufer auf dieser Webseite erhältlich.

Über ISG Provider Lens

Die Studienreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Berichte, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa sowie in den USA, Kanada, Brasilien, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Skandinavien, den Niederlanden, Australien und Singapur/Malaysia. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite.

Über Information Services Group (ISG)

ISG (Information Services Group) (Nasdaq: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 900 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit grössten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation inklusive Künstlicher Intelligenz, Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für Netzwerk-Betreibergesellschaften, Design von Technologie-Strategien und -Betrieb, Change-Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.600 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.isg-one.com.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240506257485/de/

Contacts

Philipp Jaensch, ISG
+49 151 730 365 76
philipp.jaensch@isg-one.com

Matthias Longo, für ISG
+49 152 341 464 63
matthias@longo-pr.de