Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,36
    +19,36 (+0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.966,99
    +5,09 (+0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    33.606,34
    -139,06 (-0,41%)
     
  • Gold

    1.743,90
    +11,20 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,1945
    +0,0027 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    53.008,45
    +2.451,57 (+4,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.353,02
    +59,02 (+4,56%)
     
  • Öl (Brent)

    60,39
    +0,69 (+1,16%)
     
  • MDAX

    32.666,14
    +193,64 (+0,60%)
     
  • TecDAX

    3.487,03
    +33,28 (+0,96%)
     
  • SDAX

    15.729,74
    +131,89 (+0,85%)
     
  • Nikkei 225

    29.751,61
    +212,88 (+0,72%)
     
  • FTSE 100

    6.890,49
    +1,37 (+0,02%)
     
  • CAC 40

    6.184,10
    +22,42 (+0,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.933,65
    +83,65 (+0,60%)
     

Palmer: Modellprojekt für weitergehende Öffnungen mit Schnelltests

·Lesedauer: 1 Min.

TÜBINGEN (dpa-AFX) - Mit einer massiven Ausweitung von verpflichtenden Schnelltests will Tübingen schon ab der kommenden Woche im gesamten Stadtgebiet Gastronomie, Hotellerie und Kultur öffnen. Zudem sollen laut Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) alle Menschen, die den Einzelhandel in der Innenstadt nutzen, einen Schnelltest vorweisen. Ausnahmen seien Buchhandlungen und Lebensmittelgeschäfte. Wie Palmer und Notärztin Lisa Federle am Freitag mitteilten, wurde beim Land dafür eine Genehmigung beantragt. Man rechne mit einer Zusage für das dreiwöchige Modellprojekt, sagte Federle.

Palmer kündigte an, dass ab Montag fünf und ab Dienstag sechs Teststationen in Betrieb gehen sollen. Dort könnten 1000 Tests pro Stunde vorgenommen werden. Ein negatives Ergebnis werde durch ein Zertifikat - das sogenannte Tübinger Tagesticket - belegt.