Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 52 Minuten
  • Nikkei 225

    26.809,37
    +8,39 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    29.969,52
    +85,73 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    16.051,83
    +409,97 (+2,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    382,19
    +7,79 (+2,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.377,18
    +27,82 (+0,23%)
     
  • S&P 500

    3.666,72
    -2,29 (-0,06%)
     

Online-Shopping-Boom beflügelt Paypal

·Lesedauer: 1 Min.

Der Bezahldienst profitiert von Internetkäufen in der Pandemie. Im dritten Quartal stieg der Nettogewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um 121 Prozent.

Das Unternehmen hob seine Jahresprognose an und stellt für 2020 nun ein Umsatzwachstum zwischen 20 und 21 Prozent in Aussicht. Foto: dpa
Das Unternehmen hob seine Jahresprognose an und stellt für 2020 nun ein Umsatzwachstum zwischen 20 und 21 Prozent in Aussicht. Foto: dpa

Der Online-Bezahldienst Paypal profitiert in der Corona-Krise weiter vom Trend zum Einkaufen im Internet. Im dritten Quartal stieg der Nettogewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um 121 Prozent auf 1,0 Milliarden Dollar (0,9 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse nahmen um ein Viertel auf 5,5 Milliarden Dollar zu. Das gesamte abgewickelte Zahlungsvolumen wuchs um 36 Prozent auf knapp 247 Milliarden Dollar.

Wie bereits im Vorquartal kam Paypal der Online-Shopping-Boom in der Pandemie zugute. Das Unternehmen hob zudem seine Jahresprognosen an und stellt für 2020 nun ein Umsatzwachstum zwischen 20 und 21 Prozent sowie einen Anstieg des Nettogewinns pro Aktie zwischen 37 und 38 Prozent in Aussicht. Obwohl die Quartalszahlen über den Erwartungen der Analysten lagen, fiel die Aktie nachbörslich zunächst. Allerdings hat der Kurs im Jahresverlauf auch schon um 74 Prozent zugelegt.

Mehr: Online können Kunden unter vielen Zahloptionen wählen. Eine davon lautet „per Nachnahme bestellen“.