Deutsche Märkte geschlossen

Norwegens Zentralbank senkt Leitzins auf null

OSLO (dpa-AFX) - Die Notenbank Norwegens hat ihre Geldpolitik angesichts der Corona-Krise und dem heftigen Ölpreisverfall weiter gelockert. Wie die Zentralbank am Donnerstag in Oslo mitteilte, sinkt ihr Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf null Prozent. Analysten wurden von der Reduzierung überrascht, sie hatten mehrheitlich mit einem stabilen Zins gerechnet. Seit März belaufen sich die Zinssenkungen damit auf 1,5 Prozentpunkte.

Die Zentralbank begründete ihre Entscheidung sowohl mit der hohen Unsicherheit aufgrund der Corona-Pandemie als auch mit dem starken Verfall des Ölpreises. Norwegen verfügt über erhebliche Vorkommen an Rohöl. Zugleich deutete die Notenbank an, von einer Reduzierung des Leitzinses in den negativen Bereich absehen zu wollen. Das Nachbarland Schweden hatte diesen Kurs eine Zeit lang gefahren, hat sich von diesem aber mittlerweile wieder verabschiedet.

Die norwegische Notenbank reduzierte ihre Konjunkturerwartungen drastisch. Sie geht in diesem Jahr von einer Schrumpfung der Wirtschaftsleistung um 5,2 Prozent aus, gefolgt von einem Wachstum um 3,0 Prozent im kommenden Jahr.