Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    15.705,10
    -51,96 (-0,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.216,16
    -7,81 (-0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    35.756,88
    +15,73 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.794,30
    +0,90 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1623
    +0,0020 (+0,17%)
     
  • BTC-EUR

    50.843,72
    -3.265,77 (-6,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.419,69
    -85,46 (-5,68%)
     
  • Öl (Brent)

    83,38
    -1,27 (-1,50%)
     
  • MDAX

    35.101,12
    -5,18 (-0,01%)
     
  • TecDAX

    3.832,83
    -14,23 (-0,37%)
     
  • SDAX

    17.044,89
    -12,56 (-0,07%)
     
  • Nikkei 225

    29.098,24
    -7,77 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.266,87
    -10,75 (-0,15%)
     
  • CAC 40

    6.750,96
    -15,55 (-0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.235,71
    +9,01 (+0,06%)
     

Neuseeland gegen nuklearbetriebene U-Boote aus Australien

·Lesedauer: 1 Min.

WELLINGTON (dpa-AFX) - Neuseeland will nuklearbetriebenen australischen U-Booten keinen Zutritt zu seinen Gewässern gewähren. Dies gab Ministerpräsidentin Jacinda Ardern am Donnerstag unmittelbar nach der Ankündigung eines neuen Sicherheitspaktes zwischen den USA, Australien und Großbritannien bekannt. Die USA wollen der australischen Regierung dabei eine Technologie zur Verfügung stellen, die später einmal den Bau solcher U-Boote ermöglicht.

"Neuseelands Position in Bezug auf das Verbot von nuklearbetriebenen U-Booten in unseren Gewässern bleibt unverändert", sagte Ardern in der Hauptstadt Wellington. Neuseeland betrachte außenpolitische Entwicklungen "immer mit dem Blick auf das, was im besten Interesse der Region ist". Der Inselstaat in unmittelbarer Nachbarschaft Australiens lehnt Atomkraft strikt ab.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.