Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 15 Minuten

Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA deutlich gestiegen

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Zahl der Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA ist in der andauernden Corona-Krise wieder deutlich gestiegen. In der Woche bis zum 10. Oktober stellten 898 000 Menschen einen entsprechenden Antrag, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag mitteilte. Das war der höchste Stand seit August. In der Woche davor waren es 845 000 - die Zahl wurde um 5000 nach oben korrigiert.

Die Neuanträge spiegeln die kurzfristige Entwicklung des Arbeitsmarktes in der weltgrößten Volkswirtschaft wider. Unmittelbar vor der Corona-Pandemie hatte die Zahl meist bei rund 200 000 pro Woche gelegen.

In der Woche bis 26. September erhielten nach Angaben des Arbeitsministeriums rund 25,3 Millionen Menschen eine Form von Arbeitslosenhilfe. Ein Jahr zuvor waren es in der gleichen Woche nur 1,4 Millionen Menschen gewesen.

Die Coronavirus-Pandemie ist in den USA weiterhin nicht unter Kontrolle. Seit deren Beginn haben sich mehr als 7,9 Millionen der rund 330 Millionen Amerikaner mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert. Rund 217 000 starben nach einer Covid-19-Erkrankung.