Deutsche Märkte geschlossen

Modehersteller van Laack übernimmt insolvente SØR

·Lesedauer: 1 Min.

MÖNCHENGLADBACH (dpa-AFX) - Der Modehersteller van Laack übernimmt den insolventen Modefilialisten SØR. Bis zu 25 Filialen und der Onlineshop des Modehändlers sollen weitergeführt werden, wie die van Laack-Gruppe am Montag in Mönchengladbach mitteilte. Zum Kaufpreis machte das Unternehmen keine Angaben. Zuvor hatten "Markt und Mittelstand" sowie der "Wirtschaftkurier" darüber berichtet.

Van Laack will umgehend die Renovierung und Neugestaltung der SØR-Filialen in Angriff nehmen und bis Ende April abschließen. Ziel sei es, SØR zu einem führenden Omnichannel-Player am deutschen Fashion-Markt zu entwickeln, sagte der neue Firmen-Chef Oliver Lübbenjans.

SØR war schon vor der Corona-Krise in die Insolvenz gegangen. Die Pandemie hatte das Unternehmen umso härter getroffen. Van Laack hatte dagegen die Corona-Krise als Chance genutzt und mit dem Einstieg in die Produktion von Mund-Nasen-Masken im Corona-Jahr 2020 seine Umsätze massiv gesteigert.