Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 20 Minuten
  • DAX

    15.685,53
    -20,28 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.225,19
    +4,31 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    35.490,69
    -266,19 (-0,74%)
     
  • Gold

    1.799,10
    +0,30 (+0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1601
    -0,0005 (-0,05%)
     
  • BTC-EUR

    52.658,93
    +1.519,27 (+2,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.474,47
    +0,14 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    81,52
    -1,14 (-1,38%)
     
  • MDAX

    34.860,02
    -151,02 (-0,43%)
     
  • TecDAX

    3.819,80
    +6,23 (+0,16%)
     
  • SDAX

    17.037,22
    +15,88 (+0,09%)
     
  • Nikkei 225

    28.820,09
    -278,15 (-0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.237,30
    -15,97 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    6.771,87
    +18,35 (+0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.235,84
    +0,12 (+0,00%)
     

Mindestens 8 Tote an Uni in Perm: Studierende springen aus Fenstern

·Lesedauer: 1 Min.

An der Universität von Perm in Russland hat es einen Angriff gegeben. Auf Videos ist zu stehen, wie Studierende aus Fenstern im ersten Stock springen.

Einer offiziellen Mitteilung der Behörden zufolge gibt es mindestens acht Tote. 19 weitere Menschen seien verletzt worden, sieben befinden sich schwer verletzt im Krankenhaus.

Der mutmaßliche Angreifer sei festgenommen worden.

Auf Videos im Internet ist auch der bewaffnete Angreifer zu sehen, der eine lange Schusswaffe und einen Helm trägt.

Zunächst hatten sich Lehrende und Studierende in den Unterrichtsräumen verschanzt.

Später konnten die jungen Leute in Gruppen das Gebäude verlassen. Vor der Universität hatten sich auch besorgte Eltern versammelt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.