Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 6 Minute

Michael Burry sagt, dass ihn 2022 an einen Flugzeugabsturz erinnere – und an die Finanzkrise 2008

Der US-Investor Michael Burry setzt einen Tweet ab, der von vielen als düstere Prognose gelesen wird.
Der US-Investor Michael Burry setzt einen Tweet ab, der von vielen als düstere Prognose gelesen wird.

„Big Short“-Investor Michael Burry sorgt öfters mit seinen Kommentaren in den sozialen Medien für Aufsehen. Am Dienstag, den 24. Mai 2022, veröffentlichte er einen Tweet, der von vielen als düstere Prognose für die Finanzmärkte gelesen wird. Bloomberg berichtete.

In seinem Tweet schrieb Burry: „Wie ich schon 2008 sagte, es ist, als würde man einen Flugzeugabsturz beobachten. Es tut weh, es macht keinen Spaß und ich lächle dabei nicht.“ Sein Vergleich mit dem Börsencrash-Jahr 2008 beruht auf den aktuellen Anzeichen dafür, dass sich der US-Immobilienboom verlangsamt und die Märkte abrutschen.

Der S&P 500, ein Aktienindex, der die Aktien von 500 der größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen umfasst, hatte an dem Tag, als Burry seinen Tweet veröffentlichte, sieben wöchentliche Rückgänge in Folge verzeichnet, was seit 2001 die schlimmste Verlustserie ist. Außerdem ging aus Regierungsdaten hervor, dass die Verkäufe neuer Immobilien drastisch zurückgegangen waren. Nach dem pandemischen Boom dämpfen die hohen Bewertungen und vor allem auch die inzwischen deutlich gestiegenen Hypothekensätze die Stimmung, berichtete etwa die „Neue Züricher Zeitung“ im April. Die Preissteigerungen belaufen sich nach Angaben der Zeitung in Florida und Montana noch im März auf bis zu 56 Prozent.

MS

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.