Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 42 Minuten
  • DAX

    13.872,02
    +23,67 (+0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.604,73
    +2,06 (+0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.842,70
    +12,80 (+0,70%)
     
  • EUR/USD

    1,2123
    +0,0040 (+0,3273%)
     
  • BTC-EUR

    30.803,16
    +630,17 (+2,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    736,77
    +1,63 (+0,22%)
     
  • Öl (Brent)

    52,40
    +0,04 (+0,08%)
     
  • MDAX

    31.398,63
    +192,15 (+0,62%)
     
  • TecDAX

    3.306,22
    +34,78 (+1,06%)
     
  • SDAX

    15.232,69
    +79,43 (+0,52%)
     
  • Nikkei 225

    28.633,46
    +391,25 (+1,39%)
     
  • FTSE 100

    6.731,91
    +11,26 (+0,17%)
     
  • CAC 40

    5.614,02
    -3,25 (-0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     

Mester/Fed erwartet keinen Fed-Rückzug bei mehr Staatshilfen

Christopher Condon
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Präsidentin der Federal Reserve Bank of Cleveland, Loretta Mester, erwartet nicht, dass mehr fiskalpolitische Anreize unter der neuen Regierung des designierten Präsidenten Joe Biden den Weg für einen Rückzug der Geldpolitik in diesem Jahr ebnen würden.

“Ich sehe wirklich nicht, dass dies die Notwendigkeit beeinträchtigt, dass die Geldpolitik die Konjunkturerholung unterstützt, da ich nicht denke, dass wir zwangsläufig wieder zu unseren Zielen zurückkehren werden”, sagte Mester am Donnerstagabend in einem Interview mit Bloomberg Television.

Laut Mester ist die Fed gut positioniert, um sowohl ein schwaches erstes Halbjahr 2021 zu bewältigen, wenn die Covid-19-Viruszahlen ansteigen, als auch eine stärkere zweite Hälfte nach Impfungen in der Fläche.

“Wenn die Dinge so eintreten, wie ich es erwarte, würde ich unsere Politik nicht revidieren”, sagte sie.“Ich denke, sie ist gut darauf abgestimmt.

Einige Zentralbankvertreter, darunter der Präsident der Chicago Fed, Charles Evans, und der von Atlanta, Raphael Bostic, klangen am Donnerstag optimistischer. Beide sagten, sie könnten eine Verlangsamung des Tempos der Bondkäufe vor Ende 2021 unterstützen, wenn sich die Wirtschaft stark genug erholt.

Beide sind in diesem Jahr im Offenmarktausschuss der Fed stimmberechtigt, während Mester dies aktuell nicht ist.

Überschrift des Artikels im Original:Fed’s Mester Says More Fiscal Action Won’t Justify Fed Pull-Back

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.