Deutsche Märkte geschlossen

Merck-Finck-Mutter nennt sich um - KBL heißt jetzt Quintet

Stephan Kahl

(Bloomberg) -- KBL European Private Bankers, das Mutterhaus von Merck Finck in Deutschland hat sich in Quintet umbenannt, wie das Unternehmen am Donnerstag erklärte.

Die seit langem etablierten Tochtergesellschaften der Gruppe in anderen Märkten werden ihre Geschäfte aber weiterhin unter ihren bekannten Markennamen betreiben.

Die jetzige Quintet wurde 1949 gegründet, hat den Hauptsitz in Luxemburg, ist in 50 Städten in ganz Europa aktiv und beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter.

Mit der HSH Nordbank war vor kurzem schon ein anderer Bankenname aus Deutschland verschwunden. Das Institut firmiert jetzt als Hamburg Commercial Bank.

Kontakt Reporter: Stephan Kahl in Frankfurt skahl@bloomberg.net

Kontakt verantwortlicher Editor: Daniel Schaefer dschaefer36@bloomberg.net, Rita Hagedorn

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.