Deutsche Märkte öffnen in 20 Minuten
  • Nikkei 225

    26.800,98
    +13,44 (+0,05%)
     
  • Dow Jones 30

    29.823,92
    +185,28 (+0,63%)
     
  • BTC-EUR

    15.640,24
    +168,75 (+1,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    371,15
    -8,71 (-2,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.355,11
    +156,37 (+1,28%)
     
  • S&P 500

    3.662,45
    +40,82 (+1,13%)
     

Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer einfach online berechnen

·Lesedauer: 4 Min.

Mit dem Mehrwertsteuer-Rechner 2020 des Handelsblatts können Sie ganz einfach die zu entrichtenden Mehrwertsteuer (Mwst.) berechnen.

Berechnen Sie mit dem Mehrwertsteuer Rechner 2020 ganz einfach Mwst. und Umsatzsteuer - der Mehrwertsteuerrechner des Handelsblatts. Foto: dpa
Berechnen Sie mit dem Mehrwertsteuer Rechner 2020 ganz einfach Mwst. und Umsatzsteuer - der Mehrwertsteuerrechner des Handelsblatts. Foto: dpa

Sie wollen die Mehrwertsteuer oder die Umsatzsteuer einfach und online berechnen? Der Mehrwertsteuer-Rechner des Handelsblatts bietet Ihnen diese Möglichkeit mit nur wenigen Klicks. Dabei werden die temporär niedrigeren Mehrwertsteuersätze aufgrund der aktuell anhaltenden Corona-Pandemie berücksichtigt.

Die Bundesregierung informiert darüber hinaus umfassend über die aktuellen Regelungen durch die Mehrwertsteuersenkung durch die Corona-Pandemie und die derzeit geltenden Mehrwertsteuersätze.

Mehrwertsteuer-Rechner 2020 - die Mehrwertsteuer online berechnen

Mit dem Mehrwertsteuerrechner des Handelsblatts lässt sich ganz einfach und online die Differenz zwischen Bruttobetrag und Nettobetrag ermitteln. Geben Sie dafür den Bruttobetrag beziehungsweise den Nettobetrag im Mehrwertsteuer-Rechner ein und wählen Sie den aktuellen Mehrwertsteuersatz. Der Rechner zeigt Ihnen umgehend das Ergebnis. Darüber hinaus lässt sich einstellen ob der Mehrwertsteuerrechner von Brutto nach Netto oder von Netto nach Brutto umrechnet.

Der Mehrwertsteuer-Rechner ist dabei nicht nur für die in Deutschland gültigen Steuersätze geeignet. Durch die verschiedenen Einstellungsoptionen des Tools können Sie auch die Mwst. für Einkäufe, Investitionen und Dienstleistungen aus Österreich und der Schweiz berechnen.

Was ist die Mehrwertsteuer?

Die Mehrwertsteuer wird in Deutschland auf jeden Nettobetrag bei Einkäufen aufgeschlagen und wird vom Kunden entrichtet. Sie ist eine reine Verbrauchersteuer. In Deutschland gibt es zwei verschiedene Mehrwertsteuersätze. Die Sätze belaufen sich auf 19 Prozent beim regulären Mehrwertsteuersatz beziehungsweise sieben Prozent beim ermäßigten Mehrwertsteuersatz. Während die Steuer für Verbraucher als Mehrwertsteuer bezeichnet wird, sprechen Unternehmen hingegen von der Umsatzsteuer.

Wie hoch ist die Mehrwertsteuer in Deutschland aktuell?

Die aktuelle Mehrwertsteuer in Deutschland beläuft sich auf 19 Prozent. Aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hat die Bundesregierung die Mehrwertsteuer ab dem 1. Juli 2020 gesenkt. Es gilt eine temporär niedrigere Mehrwertsteuer von 16 Prozent. Die Idee dahinter ist, Kaufanreize zu schaffen und so die Wirtschaft zu unterstützen.

Auch der ermäßigte Mehrwertsteuersatz sinkt von sieben Prozent auf fünf Prozent.

Wie hoch war die Mehrwertsteuer früher?

Bis zum 31. Dezember 2006 belief sich der reguläre Mehrwertsteuersatz in Deutschland auf 16 Prozent. Dieser wurde zum 1. Januar 2007 auf die aktuell geltenden 19 Prozent angehoben.

Was wird durch die Mehrwertsteuer wie hoch besteuert?

Die Mehrwertsteuer ist eine reine Verbrauchsteuer. Diese wird bei allen Einkäufen, die der Verbraucher tätigt, fällig.

Zu beachten ist allerdings, dass in Deutschland zwei unterschiedliche Mehrwertsteuersätze existieren. So gibt es zum einen den regulären Mehrwertsteuersatz, zum anderen den ermäßigten Steuersatz. Diese unterscheiden sich hinsichtlich ihrer prozentualen Belastung.

Das Prinzip hinter diesen beiden Mehrwertsteuersätzen ist einfach:

  • Die meisten Produkte und Dienstleistungen werden mit dem regulären Mehrwertsteuersatz versteuert.

  • Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz gilt hingegen insbesondere für Waren des täglichen Bedarfs. Das sind vor allem Lebensmittel zur Grundversorgung, Speisen in Restaurants und Bars und auch Bücher.

Mehrwertsteuer oder Umsatzsteuer?

Bei der Mehrwertsteuer handelt es sich um die Steuer, die ein Kunde durch den Kauf eines Produktes entrichtet. Die Umsatzsteuer entrichten hingegen Unternehmen, die auf Lieferungen und sonstige Leistungen von Unternehmen erhoben wird.

Die Mehrwertsteuer in der Europäischen Union wird bei jedem Verkauf auf den geschaffenen Mehrwert erhoben - das bedeutet auf die Differenz zwischen den mit Umsatzsteuer belasteten Kosten und dem Verkaufspreis.

Die Mehrwertsteuer wird hierzu bei jedem Verkauf zuerst auf den gesamten Erlös oder auch Umsatz erhoben. Diese wird dann auf die Vorsteuer erstattet oder angerechnet.

Was ist eine kumulative Umsatzsteuer?

Spricht man von einer kumulativen Umsatzsteuer, meint man die Steuer, die auf jeder Handels- oder Verarbeitungsstufe auf den gesamten Erlös erhoben wird. Dadurch kumuliert sie sich bei einem Verkauf über mehrere Handelsstufen. Bei einer Umsatzsteuer nach dem Mehrwertsteuer-System findet hingegen keine Kumulation der Steuerbelastung statt.

Welche Mehrwertsteuersätze gelten in Corona-Zeiten - und bis wann?

Die Mehrwertsteuer in Deutschland wird befristet vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 gesenkt. Der reguläre Steuersatz sinkt dabei von 19 Prozent auf temporär 16 Prozent. Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz sinkt hingegen von sieben Prozent auf fünf Prozent. Der aktuelle Stand ist, dass die Mehrwertsteuer zum 1. Januar 2021 wieder steigt und die regulären Mehrwertsteuersätze gelten.

Warum hat die Bundesregierung die Mehrwertsteuersätze gesenkt?

Mit der vorübergehenden Senkung der Mehrwertsteuer will die Bundesregierung in erster Linie den Konsum wieder ankurbeln und der durch die Corona-Pandemie in Mitleidenschaft gezogenen deutschen Wirtschaft neuen Schub geben. Neben den Kunden kommt die Senkung auch Unternehmen aller Branchen zugute, die von zusätzlichen Einkäufen profitieren – von der Gastronomie bis zur Automobilwirtschaft.

Mehr: Wieviel Netto bleibt vom Brutto? - Berechnen Sie Ihr Nettogehalt mit dem Brutto-Netto-Rechner 2020.

Profitieren die Verbraucher von der Mehrwertsteuersenkung durch Corona?

Die Bundesregierung verspricht sich von der aktuellen Senkung der Mehrwertsteuersätze, dass dadurch der Konsum angekurbelt wird. Einzelhändler und Gastronomen sollen in der Coronakrise von einer steigenden Nachfrage profitieren. Aber auch der Verbraucher sollen von der Mehrwertsteuersenkung profitieren, da sie Produkte zu günstigeren Konditionen erwerben können. Dies ist allerdings nur der Fall wenn Händler und Gastronomen die Senkung der Mehrwertsteuersenkung auch an die Kunden weitergeben. Händler und Dienstleister sind dazu angehalten, gesetzlich daran gebunden sind sie allerdings nicht.