Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 59 Minuten
  • Nikkei 225

    26.089,90
    +154,28 (+0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,86 (+1,05%)
     
  • BTC-EUR

    18.331,52
    -282,20 (-1,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    412,51
    -7,63 (-1,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,14 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    3.825,33
    +39,95 (+1,06%)
     

Mehr als acht Millionen TV-Zuschauer bei Leipziger DFB-Pokal-Sieg

BERLIN (dpa-AFX) - Die ARD-Übertragung vom DFB-Pokal-Finale in Berlin war am Samstagabend der Quoten-Hit, erreichte aber nicht die Zahl aus dem Vorjahr. Im Schnitt 8,1 Millionen Fußball-Interessierte verfolgten den Sieg von RB Leipzig gegen den SC Freiburg im Elfmeterschießen. Die Einschaltquote betrug 32,4 Prozent. Außer der ARD hatte auch der Pay-TV-Sender Sky die Partie im Olympiastadion gezeigt.

Im vergangenen Jahr hatten 9,54 Millionen Menschen die ARD beim 4:1-Sieg von Borussia Dortmund <DE0005493092> gegen die Leipziger eingeschaltet. 2019 waren es mit 9,96 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern sogar noch mehr. Damals hatte RB gegen Bayern München das Endspiel verloren. Vor zwei Jahren waren es dann nur 7,01 Millionen Fans, die den Bayern-Sieg gegen und Bayer Leverkusen im Free-TV verfolgten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.