Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1925
    -0,0054 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    40.545,66
    +625,39 (+1,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

ManUnited verteidigt Spitze gegen Klopp

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Der FC Liverpool hat den Sprung an die Tabellenspitze in der Premier League verpasst. Die Mannschaft von Jürgen Klopp kam an Sonntag im Kracher gegen Manchester United nicht über ein 0:0 hinaus.

Mit einem Sieg hätten die Reds den Erzrivalen von Platz eins der Tabelle verdrängt. Liverpool hat nun 34 Punkte auf dem Konto und ist Dritter. In den vergangenen vier Partien hat der Titelverteidiger nun nicht mehr gewonnen.

Die Red Devils, die mit 37 Zählern zwei vor Leicester City liegen, verpassten es insbesondere in der Schlussphase, doch noch für einen Lucky Punch zu sorgen. Marcus Rashford und seine Offensivkollegen scheiterten mehrfach an Keeper Alison Becker. (Tabelle der Premier League)

Insgesamt war die Partie ausgeglichen, das Remis ging in Ordnung. Manchester wird mit Ergebnis jedoch besser leben können als die Gastgeber. (Alle News und Hintergründe zur Premier League)

Flick erklärt: Darum fehlten Costa und Sarr

Am Abend hat Manchester City die Chance, Platz zwei zu übernehmen und an Tottenham Hotspur, Leicester und Liverpool vorbeizuziehen. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola empfängt Crystal Palace.

VIDEO: FC Liverpool verabschiedet sich aus Poker um David Alaba vom FC Bayern