Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.106,40
    -335,14 (-0,87%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.845,12
    +1.586,93 (+2,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.449,69
    -6,18 (-0,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.757,70
    -162,88 (-0,96%)
     
  • S&P 500

    5.237,53
    -29,42 (-0,56%)
     

Litauens Präsident: Schoigu-Entlassung für russisches Publikum gedacht

VILNIUS (dpa-AFX) -Die Entlassung von Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu ist nach Einschätzung von Litauens Präsident Gitanas Nauseda als Zeichen für die russische Öffentlichkeit gedacht. "Dies geschieht für den heimischen Markt. Dies geschieht, um diesen Krieg fortsetzen zu können. Machen wir uns keine Illusionen darüber, dass Putin zu friedlichen Verhandlungen bereit ist", sagte der Staatschef des baltischen EU- und Nato-Landes litauischen Medienberichten in der Nacht zu Montag in Vilnius. "Er hat das Gefühl, dass er tun kann, was er tut. Es gibt keinen anderen Weg, ihn zu stoppen, als die Ukraine zu unterstützen. Das Wichtigste ist, es schnell zu tun."

Mehr als zwei Jahre nach Beginn des Angriffskriegs gegen die Ukraine hatte Russlands Präsident Wladimir Putin zuvor den seit 2012 amtierenden Schoigu entlassen. Dessen Nachfolger soll der bisherige Vize-Regierungschef Andrej Beloussow werden.