Werbung
Deutsche Märkte schließen in 13 Minuten
  • DAX

    18.714,09
    -54,87 (-0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,45
    -30,89 (-0,61%)
     
  • Dow Jones 30

    39.887,31
    +80,54 (+0,20%)
     
  • Gold

    2.437,90
    -0,60 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,0862
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.648,36
    +2.876,32 (+4,66%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.525,42
    +36,88 (+2,48%)
     
  • Öl (Brent)

    79,45
    -0,35 (-0,44%)
     
  • MDAX

    27.147,14
    -334,91 (-1,22%)
     
  • TecDAX

    3.431,89
    -25,40 (-0,73%)
     
  • SDAX

    15.111,62
    -85,75 (-0,56%)
     
  • Nikkei 225

    38.946,93
    -122,75 (-0,31%)
     
  • FTSE 100

    8.416,07
    -8,13 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    8.131,36
    -64,60 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.796,31
    +1,43 (+0,01%)
     

KWS Saat erhöht Prognose

EINBECK (dpa-AFX) -KWS Saat DE0007074007 traut sich nach neun Monaten im laufenden Geschäftsjahr mehr zu. Der Saatguthersteller erwartet im Gesamtjahr (bis Ende Juni) nun einen Umsatzanstieg zwischen sechs und acht Prozent, wie das im SDax DE0009653386 notierte Unternehmen am Dienstag in Einbeck mitteilte. Bisher hatte KWS nur ein Wachstum von drei bis fünf Prozent angepeilt. Die operative Marge (Ebit-Marge) soll außerdem zwischen 15 und 17 Prozent liegen, nachdem das Unternehmen zuvor nur mit 11 bis 13 Prozent kalkuliert hatte.

Vorläufigen Zahlen zufolge stieg der Umsatz von Juli bis Ende März um zehn Prozent auf 1,36 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) schnellte um 48 Prozent auf 336,4 Millionen Euro nach oben - insbesondere wegen guter Geschäfte im Segment Zuckerrüben. Die Zahlen beziehen sich dabei auf die fortgeführten Geschäfte von KWS Saat, das jüngst verkaufte Maisgeschäft in Südamerika ist also bereits ausgeklammert.

Die endgültigen Zahlen vor die ersten neun Monate des Geschäftsjahres will KWS Saat am 14. Mai vorlegen.