Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 8 Minute

Kreuzfahrt-Kapitänin erteilt sexistischem Troll eine überraschende Lektion

Style International Redaktion
·Lesedauer: 3 Min.

Eine Kreuzfahrt-Kapitänin hatte eine brillante Antwort auf einen sexistischen Kommentar in den sozialen Medien.

Eine Kreuzfahrt-Kapitänin hatte die beste Antwort auf einen sexistischen Troll. (Abbildung mit Model, Getty Images)
Eine Kreuzfahrt-Kapitänin hatte die beste Antwort auf einen sexistischen Troll. (Abbildung mit Model, Getty Images)

Kate McCue arbeitet als Kapitänin für Celebrity Cruises und hatte die folgende Nachricht in den sozialen Medien erhalten: „Wie kannst du Kapitän sein? Du bist nur eine Frau.“ (Englisches Original: How can you be a captain? Your [sic] only a woman). Daraufhin veröffentlichte sie auf mehreren Social Media Plattformen eine Antwort in Form eines Videos.

In ihrer Kapitänsuniform brachte McCue den Troll genial zum Schweigen, indem sie ihm eine grundlegende Lektion in englischer Grammatik anbot: „Normalerweise ignoriere ich so etwas völlig, wenn ich die Kommentare durchgehe und mache einfach weiter mit meinem Leben wie gehabt“, sagte sie.

View this post on Instagram

PSA Sunday . #spreadtheword

A post shared by Captain Kate McCue (@captainkatemccue) on

Sonntags-Bekanntmachung

„Aber ich glaube, es ist höchste Zeit, dass ich mich damit auseinandersetze, denn wir haben 2020 und in der heutigen Zeit und meinem Alter bin ich schockiert, dass jemand noch immer nicht den Unterschied zwischen ‚you’re‘ (auf Deutsch: du bist) und ‚your‘ (auf Deutsch: dein) kennt.“

Dann nahm sich McCue Zeit, den Unterschied zwischen „you’re“ und „your“ auf eine Art und Weise zu erklären, die der Verfasser des sexistischen Kommentars ihrer Meinung nach verstehen kann.

„Nur ein kurzer Hinweis: ‘you’re‘ wie in ‚du bist sexistisch‘“, fuhr sie fort. „‚Your‘ ist eine Besitzanzeige, es gehört dir. Wie ‚deine Ignoranz‘.“

Sie schloss den kurzen Clip mit der Erklärung, dass sie mehr als glücklich sei, weitere Nachhilfe in Sachen Sprache zu geben, falls diese nötig sein sollte: „Keine Sorge, ich bin für dich da“, sagte sie. „Wenn du weiteren Klärungsbedarf hast, findest du mich hier auf dem Kapitänssessel.“

Die Erklärungen der Kapitänin kommen in den sozialen Medien gut an

Es überrascht nicht, dass das Video in den sozialen Medien gut ankam. Auf Instagram hat es über 156.000 Views und auf TikTok sogar 4, 3 Millionen Views. Außerdem erhielt es Tausende von Kommentaren von Usern, die davon beeindruckt waren, wie McCue mit der Situation umgegangen ist.

„MIC DROP. Der unerschrockenste Kapitän, den es gibt“, schrieb jemand auf Instagram.

„Fand es super, wie du damit umgegangen bist“, stimmte jemand anderes zu.

„Beste. Reaktion. Aller Zeiten. DU BIST großartig“, antwortete noch jemand anderes.

Als der Clip auf Twitter geteilt wurde, waren die Reaktionen genauso positiv.

Das ist der beste Weg, um Leute zum Schweigen zu bringen!

Das ist das Beste: Mit Ignoranz nicht nur selbstbewusst umzugehen, sondern auch noch eine gut platzierte Grammatik-Nachhilfestunde daraus zu machen. Sie hat den Kapitänsstuhl voll und ganz verdient.

Oh mein Gott. Kann sie die nächste Präsidentin der USA werden?

McCue war die erste amerikanische Frau, die Kapitän eines Kreuzfahrtschiffes wurde. Abgesehen davon, dass sie über ihr Social Media Profil Trolle über ihre grammatikalischen Fehler aufklärt, teilt sie ihre Abenteuer auf See.

Außerdem versorgt sie ihre 169.000 Anhänger regelmäßig mit Neuigkeiten über ihre Katze Bug Naked, die sie häufig auf ihren Reisen begleitet.

Marie Claire Dorking

VIDEO: Anpfiff für die Kampagne “Mach dir den Kopf frei”