Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    13.238,34
    -14,52 (-0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.521,59
    +4,49 (+0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    29.969,52
    +85,73 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.842,70
    +1,60 (+0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,2167
    +0,0018 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    15.921,88
    +65,74 (+0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    380,48
    +6,07 (+1,62%)
     
  • Öl (Brent)

    46,47
    +0,83 (+1,82%)
     
  • MDAX

    29.351,88
    +64,70 (+0,22%)
     
  • TecDAX

    3.090,58
    +5,25 (+0,17%)
     
  • SDAX

    13.839,11
    -3,51 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • FTSE 100

    6.527,21
    +36,94 (+0,57%)
     
  • CAC 40

    5.583,98
    +9,62 (+0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.377,18
    +27,82 (+0,23%)
     

KORREKTUR/INDEX-MONITOR: Tesla wird in S&P 500 aufgenommen

·Lesedauer: 1 Min.

(Korrigiert wird im 1. Absatz, 3. Satz, das Aufnahmedatum. Die Aktie wird vom 21. Dezember an rpt. 21. Dezember aufgenommen)

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Der US-Elektroautobauer Tesla <US88160R1014> erreicht mit dem Einzug in den Börsenindex S&P 500 <US78378X1072> einen weiteren Meilenstein. Am Montagabend (Ortszeit) gab der Indexbetreiber S&P Dow Jones Indices die Aufnahme bekannt. Handelsstart im marktbreiten Index ist den Angaben zufolge der 21. Dezember. Teslas Aktien reagierten nachbörslich mit einem Kurssprung von über zehn Prozent.

Das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk galt wegen seines diesjährigen Höhenflugs schon länger als Kandidat für das prestigeträchtige US-Aktienbarometer. Mit einem Börsenwert von fast 387 Milliarden Dollar ist Tesla der am höchsten gehandelte Autobauer weltweit. Zum Vergleich: Die Branchenriesen General Motors <US37045V1008>, Ford <US3453708600> und Fiat Chrysler <NL0010877643> bringen es auf gut 125 Milliarden Dollar - gemeinsam.

Eigentlich hatten viele Anleger den Sprung in den traditionsreichen Aktienindex bereits vor drei Monaten erwartet, als Tesla mit vier Quartalsgewinnen in Folge eine wichtige Voraussetzung dafür schaffte. Im Oktober lieferte Musks Konzern dann erneut überraschend starke Ergebnisse - das fünfte aufeinanderfolgende Vierteljahr mit schwarzen Zahlen dürfte letztlich den Weg in den S&P 500 geebnet haben.