Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 37 Minuten
  • DAX

    13.773,45
    -14,28 (-0,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.590,56
    -8,99 (-0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.834,60
    +4,70 (+0,26%)
     
  • EUR/USD

    1,2077
    -0,0007 (-0,0604%)
     
  • BTC-EUR

    30.022,05
    +138,54 (+0,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    703,00
    -32,14 (-4,37%)
     
  • Öl (Brent)

    52,08
    -0,28 (-0,53%)
     
  • MDAX

    30.991,37
    -44,55 (-0,14%)
     
  • TecDAX

    3.264,17
    +1,76 (+0,05%)
     
  • SDAX

    14.998,94
    -49,86 (-0,33%)
     
  • Nikkei 225

    28.242,21
    -276,97 (-0,97%)
     
  • FTSE 100

    6.733,45
    -2,26 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    5.592,97
    -18,72 (-0,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     

Klimaschutz, Green Deal, Wasserstoff: Was Sie heute beim Handelsblatt Energie-Gipfel erwartet

Flauger, Jürgen Witsch, Kathrin
·Lesedauer: 2 Min.

Vattenfall-Chefin Borg, Bundesumweltministerin Schulze und VDA-Chefin Müller sprechen über die Herausforderungen der Energiewende – und ihre Chancen.

Auf dem Handelsblatt Energie-Gipfel 2021 diskutieren unsere Reporter vom 13. bis 15. Januar mit Unternehmenslenkern und Regierungsmitgliedern über die Energiethemen der Zukunft. Foto: dpa
Auf dem Handelsblatt Energie-Gipfel 2021 diskutieren unsere Reporter vom 13. bis 15. Januar mit Unternehmenslenkern und Regierungsmitgliedern über die Energiethemen der Zukunft. Foto: dpa

Die Energiebranche hat die Corona-Pandemie bisher gut gemeistert. Die Sicherheit der Strom- und Gasversorgung war stets gewährleistet, die Geschäfte haben kaum unter den Auswirkungen der Krise gelitten. Im Gegenteil: All jene Unternehmen, die sich inzwischen den erneuerbaren Energien verschrieben haben, erhoffen sich sogar einen zusätzlichen Schub – weil ein Teil der Konjunkturpakete dem Klimaschutz zugutekommen soll.

Der Klimaschutz, der Green Deal der Europäischen Union und die Klimapolitik der Bundesregierung stehen am Mittwoch zum Auftakt des Handelsblatt Energie-Gipfels im Mittelpunkt.

Vattenfall-Chefin Anna Borg wird schildern, wie sich ihr Unternehmen endgültig von der Kohleverstromung verabschiedet. Borg hat die Führung des schwedischen Energiekonzerns, der auch in Deutschland stark vertreten ist, erst im November übernommen.

Bei ihrer Berufung kündigte die ehemalige Finanzchefin an, Vattenfall „auf dem Weg zu unserem Ziel, innerhalb einer Generation ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen“, in die nächste Phase führen zu wollen. Wie das gelingen soll, wird sie auf dem Branchentreff skizzieren.

Im Wahljahr wird Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) eine Bilanz der Umwelt- und Klimapolitik der Bundesregierung ziehen und erläutern, wie sich Deutschland in den Green Deal der Europäischen Union einbringt.

Eine Kernfrage lautet: Wie gelingt der klimaneutrale Umbau der Wirtschaft? Equinor ist eines jener Unternehmen, die mitten in der Transformation stecken. Als Statoil waren die Norweger auf Öl und Gas konzentriert. Unter neuem Namen investiert der Konzern jetzt im großen Stil in Offshorewind- und Solaranlagen. Anders Opedal, CEO und Präsident von Equinor, wird über die Fortschritte berichten.

Eine zentrale Rolle beim Gelingen der Energiewende kommt auch den Netzbetreibern zu. Tennet-Chefin Manon von Beek wird erklären, wie auch die Nordseestaaten dabei kooperieren wollen.

Um auch im Verkehr und in der Industrie Klimaschutz durchzusetzen, gilt Wasserstoff als großer Hoffnungsträger. Über die Chancen und Potenziale sprechen Uniper-CEO Andreas Schierenbeck, Jörg Bergmann, Geschäftsführer von Open Grid Europe, der Innovationsbeauftragte „Grüner Wasserstoff“ der Union, Stefan Kaufmann, und Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe.

Hildegard Müller, die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA), wird schließlich über die Herausforderungen sprechen, vor der die Autoindustrie durch den Klimaschutz gestellt wird.

Wie zurzeit alle Handelsblatt-Veranstaltungen findet der Energie-Gipfel 2021 digital statt. Weitere Informationen und Tickets finden Sie hier. Ab 14.15 Uhr können Sie den Auftritt von Bundesumweltministerin Schulze im Livestream verfolgen.