Deutsche Märkte geschlossen

KfW rutscht über halbe Milliarde Euro ins Minus wegen Corona

Stephan Kahl

(Bloomberg) -- Die Corona-Krise hat auch spürbare Auswirkungen auf die staatliche Förderbank KfW, die viele Unternehmen derzeit mit Krediten unterstützt. Nach einem Konzerngewinn von 295 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum hat sie das erste Quartal 2020 mit einem Verlust von 592 Millionen Euro abgeschlossen, wie sie am Donnerstag mitteilte.

Die Bank verwies auf Belastungen im Bewertungsergebnis von rund 1 Milliarde Euro. Diese resultieren den Angaben zufolge aus Bewertungsabschlägen im Beteiligungsportfolio sowie aus zusätzlicher Kreditrisikovorsorge, ohne dass es bisher zu nennenswerten tatsächlichen Ausfällen aufgrund der Pandemie gekommen sei.

Zur Refinanzierung ihres Fördergeschäftes hat die KfW im ersten Quartal rund 27,7 Milliarden Euro an den internationalen Kapitalmärkten aufgenommen. Für das Gesamtjahr 2020 plant die Bank ein Refinanzierungsvolumen von 75 Milliarden Euro.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.