Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    15.697,75
    +5,62 (+0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.153,90
    +9,00 (+0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    34.792,67
    -323,73 (-0,92%)
     
  • Gold

    1.815,00
    +0,50 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1851
    +0,0008 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    32.262,41
    -141,09 (-0,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    947,94
    +21,17 (+2,28%)
     
  • Öl (Brent)

    68,36
    +0,21 (+0,31%)
     
  • MDAX

    35.598,49
    +112,94 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.801,34
    +39,46 (+1,05%)
     
  • SDAX

    16.619,82
    +11,23 (+0,07%)
     
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • FTSE 100

    7.108,51
    -15,35 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    6.766,83
    +20,60 (+0,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.780,53
    +19,24 (+0,13%)
     

John McAfee Tod in spanischem Gefängnis aufgefunden

·Lesedauer: 2 Min.

Der Antiviren-Software-Mogul John McAfee wurde tot in seiner Zelle im Gefängnis Brians 2 in der Nähe von Barcelona, Spanien, aufgefunden.

Nur wenige Stunden, nachdem das nationale Gericht einem Antrag der Vereinigten Staaten auf Auslieferung wegen Steuerhinterziehung zugestimmt hat, wurde McAfee tot aufgefunden. Laut der Webseite El País erhängte er sich in seiner Zelle und die Behörden stufen den Tod als Selbstmord ein.

Berichten zufolge schritten Gefängnisbeamte ein und versuchten, McAfee zu retten, waren aber letztlich erfolglos. Das Justizministerium sagte, dass es keine Beweise für irgendwelche kriminellen Aktivitäten im Zusammenhang mit McAfees Tod gefunden habe.

McAfee, 75, drohte in den USA eine Gefängnisstrafe von bis zu 30 Jahren. Einige der Anklagen gegen McAfee entstanden, weil er angeblich Kryptowährungen im Wert von rund 2 Millionen Dollar verkaufte. Zuvor promotete er die Coins auf Twitter.

Ghost Coin von John McAfee kommt ins Disneyland Hong Kong
Quelle: BeInCrypto.com

McAfee und sein Leibwächter Jimmy Gale Watson Jr. kauften angeblich Kryptowährungen und bewarben sie anschließend massiv in den sozialen Medien. Die beiden haben dann die Coins gepumpt und anschließend gedumpt, als der Preis hoch genug war. Außerdem wurden insgesamt rund 11 Millionen US-Dollar an Start-Ups gezahlt, um diese Kryptowährungen zu promoten. Allerdings gaben weder die beiden diese Informationen an die Investoren weiter.

McAfee wurde auch wegen Steuerhinterziehung angeklagt, nachdem er Einnahmen, die er aus der Vermarktung von Kryptowährungen, von seinen Reden und dem Verkauf seiner Lebensgeschichte stammen, verschwiegen hat und keine Steuern darauf zahlte. McAfee wurde berühmt, nachdem er in den 1980er Jahren seine Antiviren-Software auf den Markt gebracht hat. Das, und seine Eskapaden machte ihn zu einer bekannten Figur sowohl in der Tech- als auch in der Finanzwelt.

Hier geht es zu unserem Interview mit McAfee!

Glosse: John McAfee gibt den GHOST auf
Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Der Beitrag John McAfee Tod in spanischem Gefängnis aufgefunden erschien zuerst auf BeInCrypto.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.