Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 51 Minute
  • Nikkei 225

    26.427,09
    +253,11 (+0,97%)
     
  • Dow Jones 30

    29.683,74
    +548,75 (+1,88%)
     
  • BTC-EUR

    20.210,24
    +693,65 (+3,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    446,88
    +18,10 (+4,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.051,64
    +222,13 (+2,05%)
     
  • S&P 500

    3.719,04
    +71,75 (+1,97%)
     

INDEX-MONITOR: Siemens Energy im Dax erwartet - Hellofresh steigt wohl ab

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kochboxenlieferant Hellofresh <DE000A161408> muss seinen Platz in der ersten Börsenliga im September wohl räumen. Laut aktuellen Berechnungen der Investmentbank Stifel kehrt dafür die erst im März abgestiegene Siemens Energy <DE000ENER6Y0> wieder in den Dax <DE0008469008> zurück. Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall <DE0007030009> dürfte entsprechend das Nachsehen haben, denn er ist im Kopf-an-Kopf-Rennen gegen das Energieunternehmen demnach knapp gescheitert.

Über den Auf- und Abstieg von Unternehmen aus dem deutschen Börsenbarometer entscheidet vor allem der Börsenwert. Den misst die Deutsche Börse <DE0005810055> am Anteil der frei handelbaren Aktien der einzelnen Unternehmen. Berücksichtigt wird dafür der volumengewichtete Durchschnittskurs in den letzten 20 Handelstagen vor der Überprüfung der Indizes. Für Hellofresh hat es daher laut Stifel nicht mehr gereicht. Wundern sollte das kaum, wenn man auf die kräftigen Kurseinbußen der Aktie von rund 65 Prozent seit Jahresbeginn schaut. Mitte August hatte die Talfahrt nach einer Phase der Kursstabilisierung dann nochmal Schwung bekommen.

Die Ergebnisse der Überprüfung wird der Börsenbetreiber und Index-Anbieter am Montag, 5. September, nach dem Handelsschluss mitteilen. In Kraft treten sie dann zum Montag, 19. September.

Wichtig sind Indexänderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.