Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.348,92
    -215,94 (-1,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

INDEX-MONITOR: Glencore ersetzt Adidas im Stoxx Europe 50

ZUG (dpa-AFX) - Nach den deutlichen Kursverlusten der vergangenen Monate fliegt der Sportartikelhersteller Adidas <DE000A1EWWW0> aus dem Stoxx Europe 50 <EU0009658160>. Seinen Platz nimmt zum 20. Juni der Rohstoff- und Bergbaukonzern Glencore <JE00B4T3BW64> ein, wie der Indexanbieter am späten Montagabend mitteilte. Hintergrund ist die sogenannte Fast Entry Regel.

Getrieben von boomenden Rohstoffpreisen haben die Glencore-Aktien im laufenden Jahr schon um fast 45 Prozent zugelegt. Für Adidas ging es hingegen bislang um mehr als ein Viertel nach unten. Dem Aktienkurs machten vor allem Sorgen rund um das China-Geschäft zu schaffen. Außerdem belastete eine im inflationären Umfeld womöglich allgemein nachlassende Kauflaune der Verbraucher.

Wichtig sind Änderungen in der Indexzusammensetzung vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.