Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 26 Minuten

Hyundai E-Coupé Ioniq 6 kommt zum Jahreswechsel

Seoul (dpa/tmn) – Hyundai baut seine Submarke für E-Autos aus und bringt als zweites Modell ein viertüriges Coupé. Der Ioniq 6 ist nach dem Steilheck Ioniq 5 die zweite Baureihe auf der sogenannten E-GMP-Architektur. Zum Jahreswechsel soll das neue Auto, das wie der Plattform-Bruder vorne und hinten markante Lichter mit Pixel-Elementen erhält, in den Handel kommen.

Der Innenraum erhalte im Ioniq 6 ein digitales Cockpit mit großem Touchscreen und zentralem Display für Tacho & Co. Die Kabine sei mit nachhaltigen Materialien und recycelten Rohstoffen gestaltet. Zur Antriebstechnik machte Hyundai noch keine weiteren Angaben.

Aber zum Strömungsverhalten im Windkanal: Der cw-Wert des Ioniq 6 liege bei 0,21 und ist damit deutlich niedriger als beim Ioniq 5 (0,29). Sollte das viertürige Coupé einen ähnlich dimensionierten Akku von über 70 Kilowattstunden (kWh) bekommen, wären damit statt der 480 Kilometer beim Fünfer wohl deutlich mehr als 500 Kilometer Reichweite möglich. Wie das Steilheck dürfte auch der Viertürer mit Motoren bis knapp 300 kW/400 PS ausgeliefert werden.

Modellstrategisch reichen die Pläne von Hyundai schon weiter: Im November hatte der südkoreanische Hersteller mit der Studie Seven ein großes elektrisches SUV angedeutet. 2023 soll es als Ioniq 7 auf den Markt kommen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.