Deutsche Märkte geschlossen

Hochgiftig: Edeka ruft Desinfektionsmittel zurück

Sandra Alter
·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Achtung, Lebensgefahr! Edeka ruft ein gefährliches Desinfektionsmittel zurück. Die giftigen Inhaltsstoffe können zu Blindheit bis hin zum Tod führen.

Edeka ruft ein gefährliches Desinfektionsmittel zurück. (Symbolbild: Getty Images)
Edeka ruft ein gefährliches Desinfektionsmittel zurück. (Symbolbild: Getty Images)

Desinfektions- und Handwaschmittel gehören während der Corona-Pandemie zu den gefragtesten Artikeln in Supermärkten. Edeka muss nun ein Desinfektionsmittel zurückrufen, weil es hochgiftige Inhaltsstoffe enthält.

Kunden sollten den Rückruf unbedingt beachten, denn bei Gebrauch drohen lebensgefährliche Auswirkungen.

Betroffen ist das Produkt Mir24 Desinfektion Handgel in den Größen 50 und 100 Milliliter mit den Barcodes 4 820238, 450011 und den Chargennummern 27.04.2020, EXP04.2022. Es wurde festgestellt, dass ein Teil der Produkte hohe Mengen an Methanol (65,3 g bzw. 68,7 g pro 100 g) enthält, das eine toxische Wirkung hat, teilt Edeka in einem öffentlichen Warenrückruf mit. Insbesondere bei Verschlucken, Hautkontakt oder Einatmen des Inhalts drohen gesundheitsschädliche Auswirkungen, so die Supermarktkette weiter.

Dieses Desinfektions-Handgel ist vom Rückruf betroffen. (Bild: Edeka Südwest)
Dieses Desinfektions-Handgel ist vom Rückruf betroffen. (Bild: Edeka Südwest)

Zudem verfüge der Hersteller nicht über die Erlaubnis, die Produkte in Verkehr zu bringen und hat die Produkte auch nicht mit den notwendigen kindergesicherten Verschlüssen versehen.

Akut toxisch für das zentrale Nervensystem

Auch das europäische Schnellwarnsystem RAPEX warnt eindringlich vor dem in der Ukraine hergestellten Handgel und stuft die Gefahr als „ernst“ ein. Die Inhaltsstoffe seien „akut toxisch für das zentrale Nervensystem und die Augen“ und es lägen Anwendern keine Informationen über die Toxizität und Entzündbarkeit des Produkts vor.

Lesen Sie auch: Coronavirus: Die wichtigsten Meldungen des Tages

Methanol wird unter anderem in der chemischen Industrie zur Gewinnung von Energie genutzt. Die Abbauprodukte von Methanol, in erster Linie auch Formaldehyd, sind hochgiftig. Werden die Stoffe aufgenommen, kann das zur Erblindung und im schlimmsten Falle auch zum Tod führen.

Verkauf im Südwesten Deutschlands

Das Desinfektions-Handgel wurde bei Edeka und Marktkauf im Südwesten Deutschlands, in den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Südhessen und Bayern angeboten.

Die betroffenen Produkte wurden umgehend aus dem Verkauf genommen. Kunden, die das Desinfektionsmittel erworben haben, können es auch ohne Kassenbon gegen Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Kundenanfragen beantwortet der Lieferant Mir24 GmbH unter der Rufnummer +49 6172 27 968 10.

Im Video: USA: Nach Thanksgiving könnten Corona-Fallzahlen explodieren