Deutsche Märkte schließen in 37 Minuten
  • DAX

    15.462,01
    +338,14 (+2,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.170,43
    +92,17 (+2,26%)
     
  • Dow Jones 30

    34.459,68
    +161,95 (+0,47%)
     
  • Gold

    1.836,40
    -16,10 (-0,87%)
     
  • EUR/USD

    1,1283
    -0,0023 (-0,2031%)
     
  • BTC-EUR

    33.701,46
    +1.068,69 (+3,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    877,47
    +21,66 (+2,53%)
     
  • Öl (Brent)

    87,19
    +1,59 (+1,86%)
     
  • MDAX

    33.189,95
    +765,40 (+2,36%)
     
  • TecDAX

    3.421,00
    +65,84 (+1,96%)
     
  • SDAX

    14.960,25
    +388,90 (+2,67%)
     
  • Nikkei 225

    27.011,33
    -120,01 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    7.494,40
    +122,94 (+1,67%)
     
  • CAC 40

    6.996,32
    +158,36 (+2,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.780,69
    +241,39 (+1,78%)
     

Helaba Family Office holt Ex-Deutschbanker Nilles in Vorstand

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Family Office der Frankfurter Bankgesellschaft AG, die Private-Banking-Sparte der Helaba, beruft Marc Nilles zum 1. Juli in den Vorstand. Er soll dann gemeinsam mit dem derzeitigen Alleinvorstand Dirk van den Berg die Geschäfte führen, hieß es in einer Mitteilung am Dienstag.

Most Read from Bloomberg

Nilles arbeitete bis Ende 2017 für 14 Jahre bei der Deutsche Bank AG, zuletzt als Head Wealth Management Köln-Bonn-Aachen, bevor er 2018 zur National-Bank Vermögenstreuhand GmbH wechselte. Dort war er Geschäftsführer.

Auch der Bereich Wealth Planning des Family Office erhält Verstärkung durch Alexander Gerth, der ebenfalls zum 1. Juli als Direktor in das Unternehmen eintritt. Er kommt wie Nilles von der National-Bank.

Durch die Neuzugänge wächst das Family Office der Frankfurter Bankgesellschaft auf zwölf Mitarbeiter. Diese betreuen hochvermögende Privatpersonen und Unternehmerfamilien aus dem Kundenkreis der Sparkassen und der Frankfurter Bankgesellschaft.

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.