Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 15 Minuten
  • Nikkei 225

    27.384,74
    -388,19 (-1,40%)
     
  • Dow Jones 30

    34.715,39
    -313,26 (-0,89%)
     
  • BTC-EUR

    35.319,99
    -2.055,62 (-5,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    942,70
    -52,56 (-5,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.154,02
    -186,23 (-1,30%)
     
  • S&P 500

    4.482,73
    -50,03 (-1,10%)
     

Heidi Klum und Snoop Dogg: Gemeinsames Projekt kommt im Januar 2022

·Lesedauer: 1 Min.

Fans von Heidi Klum und Snoop Dogg dürfen sich Anfang des kommenden Jahres auf ein gemeinsames Projekt der beiden freuen. Aber was genau planen das Model und der Rapper?

Was ist bei Heidi Klum und Snoop Dogg in Planung? (Bild: Max Montgomery)
Was ist bei Heidi Klum und Snoop Dogg in Planung? (Bild: Max Montgomery)

Schon seit Längerem kursieren Gerüchte im Netz. Jetzt steht fest: Heidi Klum (48) und Snoop Dogg (50) machen gemeinsame Sache. Ihr Projekt soll im Januar 2022 erscheinen. Um was genau es sich dabei handelt, bleibt vorerst geheim. Jüngst veröffentlichte der Rapper via Instagram einen gemeinsamen Schnappschuss mit Klum.

Song oder Film?

Knapp bekleidet posiert sie dabei auf der Beifahrerseite eines Caprios, während Snoop Dogg am Steuer sitzt und grinsend auf das Model zeigt. Die Emojis, die Snoop Dogg dazu kommentiert, etwa eine Filmkamera, eine explodierende Bombe sowie ein Sternschweif, lassen vermuten, dass es sich um eine Art Film handeln könnte.

Erste Spekulationen kamen auf, nachdem Klum auf ihrem Instagram-Account gemeinsame Fotos mit Snoop Dogg gepostet hatte, um ihm zu dessen 50. Geburtstag im Oktober zu gratulieren. Da beide in einem Studio zu sehen waren, vermuteten Fans im Anschluss einen gemeinsamen Song. Klum schrieb dazu: "Gespannt auf das, was kommt."

VIDEO: „Total Stressig“: Tom Kaulitz packt aus über die Schattenseiten seines Lebens mit Heidi

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.