Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    15.685,29
    -20,52 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.230,91
    +10,03 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    35.490,69
    -266,19 (-0,74%)
     
  • Gold

    1.801,70
    +2,90 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1608
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    52.486,66
    +1.207,96 (+2,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,58
    -9,75 (-0,66%)
     
  • Öl (Brent)

    81,44
    -1,22 (-1,48%)
     
  • MDAX

    34.902,25
    -108,79 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    3.826,38
    +12,81 (+0,34%)
     
  • SDAX

    17.043,28
    +21,94 (+0,13%)
     
  • Nikkei 225

    28.820,09
    -278,15 (-0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.233,01
    -20,26 (-0,28%)
     
  • CAC 40

    6.786,66
    +33,14 (+0,49%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.235,84
    +0,12 (+0,00%)
     

Hamburg sorgt für Überraschung gegen Löwen

·Lesedauer: 1 Min.
Hamburg sorgt für Überraschung gegen Löwen
Hamburg sorgt für Überraschung gegen Löwen

Der Aufsteiger HSV Hamburg hat in der Handball-Bundesliga (HBL) seinen ersten Saisonsieg gefeiert - und dabei den haushohen Favoriten Rhein-Neckar Löwen düpiert.

Die Norddeutschen um ihren starken Nationaltorhüter Johannes Bitter (zwölf Paraden) siegten in einem hochklassigen Spiel mit 32:27 (16:15). (Service: Ergebnisse der HBL)

Den Löwen, die bereits die zweite Niederlage der laufenden Spielzeit kassierten, halfen auch die sechs Treffer des ehemaligen Nationalmannschaftskapitäns Uwe Gensheimer nicht.#

Aufsteiger Lübbecke und Hamburg siegen

Auch der zweite Aufsteiger TuS N-Lübbecke fuhrt am Sonntag den ersten Saisonsieg ein. Die Mannschaft von Trainer Emir Kurtagic setzte sich ungefährdet mit 33:27 (17:12) gegen die HBW Balingen-Weilstetten durch.

Der Bergische HC hat unterdessen die erste Saisonniederlage kassiert. Bei der TSV Hannover-Burgdorf lief der BHC ab der fünften Minute einem Rückstand hinterher und unterlag verdient mit 20:28 (9:13).

Am Sonntagmittag hatte sich bereits Rekordmeister THW Kiel im prestigeträchtigen Nordderby mit 33:23 (18:14) gegen die SG Flensburg-Handewitt durchgesetzt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.