Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    27.970,22
    +136,93 (+0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    33.080,76
    +1.388,71 (+4,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    898,78
    +22,55 (+2,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     
  • S&P 500

    4.401,46
    -20,84 (-0,47%)
     

Hainer über Bayern-Erfolge: "Gesamtleistung, auf die alle stolz sein können"

·Lesedauer: 1 Min.
Hainer über Bayern-Erfolge: "Gesamtleistung, auf die alle stolz sein können"
Hainer über Bayern-Erfolge: "Gesamtleistung, auf die alle stolz sein können"

Präsident Herbert Hainer von Bayern München hat nach der für den gesamten Verein erfolgreichen Saison ein positives Fazit gezogen. "Das ist nach den historischen sechs Titeln im vergangenen Jahr eine Gesamtleistung, auf die alle stolz sein können, die dazu beigetragen haben", wird er auf der Vereinshomepage zitiert.

In der vergangenen Spielzeit hatten im Fußball Männer und Frauen die Meisterschaft gewonnen, zudem stehen die Basketballer nach dem Gewinn des Pokals noch im Finale um den Titel gegen Alba Berlin. "Der FC Bayern kann mit dieser Saison einmal mehr wirklich sehr zufrieden sein", sagte Hainer.

Im Basketball sei das Ziel, "eine der besten Adressen in Europa zu werden, herausfordernd, aber realistisch", sagte der Präsident. Auch der Erfolg der Frauen ist für ihn wichtig. "Der Frauenfußball gewinnt international mehr und mehr an Bedeutung. Es ist heute für einen Top-Verein elementar, auch im Frauen-Bereich höchsten Ansprüchen gerecht zu werden."

Zu Beginn der neuen Bundesliga-Saison erwartet Hainer wieder Zuschauer in den Stadien: Er gehe davon aus, dass die Vereine "eine Teilauslastung genehmigt bekommen und schrittweise, möglichst zeitnah, wieder auf eine Vollauslastung hoffen dürfen".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.