Suchen Sie eine neue Position?

Hacker installieren Schadsoftware auf Sparkassen-Seite

Der Online-Auftritt der Sparkassen ist von Hackern angegriffen worden. Internetnutzer, die an dem Tag zwischen 12.45 und 17.05 Uhr die Website Sparkasse.de besucht hätten, sollten ihren eigenen Rechner von einem gängigen aktuellen Virenschutzprogramm durchsuchen lassen, teilte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband mit. Bei dem Hackerangriff sei eine Schadsoftware auf einzelnen Seiten von Sparkasse.de platziert worden. Diese könne mit allen gängigen Virenschutzprogrammen wieder beseitigt werden.

Online-Banking-Angebote seien von dem Hackerangriff nicht betroffen gewesen, teilte der Verband mit. Auf Sparkasse.de würden ausschließlich Erstinformationen für Kunden angeboten. Auch Angriffe auf Homebanking-Programme von Kunden seien nicht beobachtet worden.