Deutsche Märkte schließen in 58 Minuten
  • DAX

    15.557,76
    -78,57 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.103,19
    -19,94 (-0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    33.945,86
    +0,28 (+0,00%)
     
  • Gold

    1.793,70
    +16,30 (+0,92%)
     
  • EUR/USD

    1,1966
    +0,0023 (+0,19%)
     
  • BTC-EUR

    28.602,09
    +3.760,02 (+15,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    823,02
    +12,83 (+1,58%)
     
  • Öl (Brent)

    73,86
    +1,01 (+1,39%)
     
  • MDAX

    34.050,77
    -183,82 (-0,54%)
     
  • TecDAX

    3.498,55
    -14,19 (-0,40%)
     
  • SDAX

    15.940,90
    -132,30 (-0,82%)
     
  • Nikkei 225

    28.874,89
    -9,24 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.113,88
    +23,87 (+0,34%)
     
  • CAC 40

    6.586,63
    -24,87 (-0,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.297,60
    +44,33 (+0,31%)
     

Härtere Steuerregeln für Unternehmen: EU-Vertreter einigen sich

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Große Unternehmen in der Europäischen Union müssen künftig offenlegen, wie viel Steuern sie in welchem Land zahlen. Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments einigten sich am Dienstagabend auf die Regeln für das sogenannte Country-by-Country-Reporting. Dies bestätigten Teilnehmer der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.