Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 17 Minuten

Großbritannien reduziert Personal zur Verfolgung von Corona-Kontakten

·Lesedauer: 1 Min.

LONDON (dpa-AFX) - Angesichts sinkender Corona-Fallzahlen reduziert Großbritannien bereits das Personal, das mit der Nachverfolgung der Kontakte von Infizierten beauftragt ist. "Wir arbeiten daran sicherzustellen, dass unsere Dienstleistungen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben, und beobachten dabei auch die Fallzahlen, die Einfluss auf unsere Tätigkeiten haben", sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Freitag auf Anfrage. Zuvor hatte der Sender "Sky News" über die bevorstehenden Stellenstreichungen berichtet, die den Recherchen zufolge bereits in Anfang März anstehen könnten.

Wie man beim Anstieg der Fallzahlen neue Stellen für Tests und Nachverfolgung geschaffen habe, so reagiere man nun auf den Rückgang der Neuinfektionen, hieß es vom Gesundheitsministerium. Wie viele Stellen eingespart werden sollen, blieb unklar. Das britische Testsystem war seit Beginn der Pandemie immer wieder mit Pannen aufgefallen, etwa weil Menschen zeitweise Hunderte Kilometer für einen Test zurücklegen mussten. Zuletzt sollen jedoch offiziellen Angaben zufolge mehr als 93 Prozent der Kontakte von Infizierten identifiziert und benachrichtigt worden sein.

Die Zahl der Neuinfektionen ist zwar in Großbritannien seit einigen Wochen rückläufig, bewegt sich aber weiter auf hohem Niveau. Pro 100 000 Einwohner zählte das Land in der vergangenen Woche knapp 132 Neuinfektionen.