Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,18 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.750,60
    +0,80 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1718
    -0,0029 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    36.487,12
    -215,01 (-0,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Öl (Brent)

    73,95
    +0,65 (+0,89%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,54 (-0,03%)
     

Gesundheitsgefahr: Rückruf für zwei Kinderspielzeuge

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 1 Min.

Zwei beliebte Kinderspielzeuge in verschiedenen Varianten sind von einem Produktrückruf betroffen. Sie können krankmachende Keime enthalten.

Donation Box Full of Toys and Stuffed Animals
(Symbolbild: Getty Images)

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt aktuell vor dem Gebrauch verschiedener Kinderspielzeuge. Grund: „Eine mikrobiologische Kontamination kann nicht ausgeschlossen werden“.

Bei dem Rückruf handelt es sich um bei Kindern beliebte Quetschspielzeuge, auch bekannt als Anti-Stress-Spielzeug, das durch Kneten seine Form verändert.

Verkauft wurden die Spielzeuge bei der Discounter-Kette Mäc-Geiz. Betroffen sind Sqeezy Animals With Googly Eyes, die in verschiedenen Varianten wie Frosch, Fisch und Krabbe erhältlich waren.

(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Der zweite Rückruf betrifft das Spielzeug Dreamhorse Quetsch-Ei, das in verschiedenen Farben angeboten wurde.

(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Bei beiden Spielzeugen des Herstellers Toi-Toys International lasse sich nicht ausschließen, dass sie unerwünschte Keime enthalten, so Mäc-Geiz. Um welche Art an Verunreinigung es sich handelt, teilt der Discounter nicht mit, warnt aber davor, die Produkte weiter zu nutzen, „um eine Gefährdung Ihrer Gesundheit auszuschließen“. Weiterhin bittet Mäc-Geiz seine Kunden darum, die Spielzeuge „umgehend in einer unserer Mäc-Geiz Filialen zurück zu bringen“.

Die gesündesten Lebensmittel der Welt: So ernährt man sich richtig

Der Kaufpreis wird dann auch ohne Kaufbeleg erstattet.

Der Haushaltsdiscounter Mäc-Geiz betreibt bundesweit 290 Filialen in Innenstädten und Nahversorgungsgebieten.

Verbraucheranfragen zu dem Rückruf beantwortet Mäc-Geiz Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 16 Uhr unter der kostenpflichtigen Servicehotline 01805-725666 (0,14 Cent/Minute aus dem Festnetz, Mobil höher).

VIDEO: Doch nicht so gesund? Keimbefall auf Zitronenscheiben

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.