Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,15 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    54.675,87
    +991,11 (+1,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.243,41
    +44,84 (+3,74%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Franziskus als erster Papst bei G7-Gipfel

BARI (dpa-AFX) -Premiere für einen Papst: Als erstes Oberhaupt der katholischen Kirche im fast 50-jährigen Bestehen der Gruppe sieben großer Industrienationen (G7) traf Papst Franziskus am Freitag bei den anderen Staats- und Regierungschefs ein. Der 87-Jährige flog mit einem Hubschrauber aus Rom zum Gipfelort im Süden Italiens und wurde dort von der Gastgeberin, Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni, empfangen. Die beiden fuhren dann gemeinsam in einem Golfwagen zu den anderen Teilnehmern.

Franziskus nimmt am Nachmittag an einer Arbeitssitzung zum Thema Künstliche Intelligenz teil. Zudem steht eine Reihe von bilateralen Begegnungen auf dem Programm. Neben dem Papst sind ein Dutzend weitere Staats- und Regierungschefs aus Ländern wie Indien, Brasilien und der Türkei als Gäste dabei. Der Gipfel in einem Luxushotel an der Adria dauert noch bis Samstag. Die Gruppe besteht aus den USA, Kanada, Großbritannien, Japan, Frankreich, Italien und Deutschland.