Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1925
    -0,0054 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    41.064,53
    +941,54 (+2,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Frankreich: Corona-Krise belastet Konsumlaune

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS (dpa-AFX) - In Frankreich ist die Konsumlaune vor dem Hintergrund einer hohen Zahl von Neuinfektionen in der Corona-Pandemie gesunken. Der Indexwert für das Konsumklima im Januar fiel nach Angaben des Statistikamts Insee vom Mittwoch um drei Punkte auf 92 Zähler. Analysten hatten im Schnitt nur mit einem leichten Rückgang auf 94 Punkte gerechnet.

Zum Jahresende 2020 hatte noch die Aussicht auf flächendeckende Corona-Impfungen die Stimmung der französischen Verbraucher spürbar aufgehellt. Trotz des Stimmungsdämfers liegt der Wert für Januar über den Indexständen vom Frühjahr 2020 und vom vergangenen November, als jeweils Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der Pandemie belastet hatten.

Das Statistikamt meldete für Januar Rückgänge bei der Anschaffungsneigung der Franzosen und bei der Einschätzung der persönlichen finanziellen Situation. Einen Anstieg gab es hingegen bei der Sparneigung.