Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 53 Minute
  • Nikkei 225

    28.801,97
    -453,58 (-1,55%)
     
  • Dow Jones 30

    35.609,34
    +152,03 (+0,43%)
     
  • BTC-EUR

    55.708,69
    +399,49 (+0,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.532,02
    +51,21 (+3,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.121,68
    -7,41 (-0,05%)
     
  • S&P 500

    4.536,19
    +16,56 (+0,37%)
     

Fans verlieren Angst vor Stadionbesuch

·Lesedauer: 1 Min.
Fans verlieren Angst vor Stadionbesuch
Fans verlieren Angst vor Stadionbesuch

Die Bundesliga-Fans kommen so nach und nach in die Stadien zurück. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Die Vereine dürfen ihre Arenen zwar noch nicht wieder voll auslasten, jedoch Stück für Stück unter Einhaltung der Hygienekonzepte erhöhen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Und auch bei den Fans steigt das Vertrauen in einen sicheren Stadionbesuch. Das geht aus einer repräsentativen Online-Umfrage des Bundesliga-Barometers hervor. Von 5.543 Befragten gaben 35,9% an, dass es aktuell keine coronabezogenen Gründe gibt, die sie von einem Stadionbesuch abhalten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Das ist eine deutliche Steigerung. Im Mai hatten das nur 17% angegeben. Auch die Angst vor einer Ansteckung ist bei den Bundesliga-Fans gesunken, nur noch 25,6% der Befragten gaben an, aus diesem Grund dem Stadion fernzubleiben. Im Mai gingen noch 45,6% der Befragten aus diesem Grund nicht ins Stadion.

Auch Gründe wie Maskenpflicht oder Abstandsregel halten demnach immer weniger Menschen von einem Stadionbesuch fern (September: 19,4%, Mai: 27,3%).

Das Bundesliga-Barometer von Prof. Dr. Alfons Madeja in Nürnberg gehört zu den ältesten und zuverlässigsten Umfrage-Initiativen im Sport. Weitere Informationen sind über diesen Link erhältlich: https://bundesligabarometer.de/registrieren

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.