Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.812,50
    -18,70 (-1,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    35.146,11
    -468,31 (-1,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

Einsturz auf Bau: Vier Verletzte - ein Arbeiter vermisst

·Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehrleute mit einer Drehleiter sind an der Baustelle im Einsatz, wo das Unglück geschah.
Feuerwehrleute mit einer Drehleiter sind an der Baustelle im Einsatz, wo das Unglück geschah.

Schwer verletzt sind vier Arbeiter auf einer Baustelle nach dem Einsturz einer Betondecke in Krankenhäuser gebracht worden, einer wird vermisst. Die Ursache des Unfalls ist noch nicht geklärt.

Vilsbiburg (dpa) - Nach dem Einsturz einer Betondecke auf einer Baustelle in Vilsbiburg (Landkreis Landshut) sind vier Arbeiter schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht worden.

Zuvor waren die Rettungskräfte von fünf Verletzten ausgegangen. Aber: «Die fünfte Person ist nicht auffindbar», sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagabend. «Es ist nicht auszuschließen, dass diese Person in den Trümmern liegt oder sich bereits von der Baustelle entfernt hat.» Nach dem Vermissten werde deshalb intensiv gesucht.

Am Mittag war die Decke in einem Neubau aus zunächst ungeklärten Gründen eingestürzt. Rettungskräfte waren mit einem größeren Aufgebot vor Ort. Am Abend versuchte die Kripo mit einem Gutachter und dem Gewerbeaufsichtsamt, der möglichen Ursache auf die Spur zu kommen, wie der Polizeisprecher sagte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.