Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 32 Minuten

Fünf Themen des Tages: Gesprächsstoff für heute

Alexander Kell
·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Singer-Hedgefonds zieht um, Bitcoin-Preis klettert, Unilever wächst, Börse gibt nach, und das Tesla-Geschäft floriert. Marktteilnehmer könnte heute beschäftigen:

Elliott zieht in den Süden

Der 41 Milliarden Dollar schwere Hedgefonds von Milliardär Paul Singer zieht aus dem kalten Manhattan weg. Informierten Kreisen zufolge verlagert die Elliott Management Corp. ihr Hauptquartier ins sonnige Florida, nach West Palm Beach. Hier besitzt Investmentchef Jon Pollock, der als Singers Kronprinz gilt, ein Haus, das er, wie zuhören ist, während der Pandemie bewohnt.

Paypal beschert Bitcoin Preissprung

Der Bitcoin-Preis ist auf den höchsten Stand seit Mitte 2019 geklettert. Schub brachte die Nachricht, dass der Zahlungsdienst Paypal Holdings Inc. seinen Nutzern erlaubt, Kryptowährungen zu nutzen. Bitcoin verteuerte sich daraufhin am Mittwoch um 8% und legte am heutigen Donnerstag noch etwas weiter zu. Andere Digitalwährungen waren sogar noch stärker gesucht. Für Litecoin ging es gestern mehr als 13% bergauf, für Bitcoin Cash mehr als 9%.

Unilever wächst in der Krise

Der Konsumgüter-Riese Unilever hat in der Corona-Krise den Umsatz gesteigert. Angesichts verstärkter Nachfrage nach Hygieneprodukten aber auch Seelenentspannern wie Eiscreme wuchs er im dritten Quartal auf bereinigter Basis um 4,4%. Zwar belastete die Pandemie das Geschäft mit Kunden aus dem Restaurant-Geschäft. Privatkunden allerdings kauften mehr für den häuslichen Bedarf. Bei Hautreinigungsprodukten stieg der Umsatz um fast 20%.

Börse leichter

Während die europäischen Börsen im frühen Mittagshandel leichter tendierten, signalisieren die Futures für die Wall Street eine Eröffnung mit Abschlägern um die 0,3%. Druck auf die Stimmung bringen rasant steigende Corona-Zahlen. In Deutschland wurde der gestrige Neudiagnose-Rekord noch einmal um mehr als 40% übertroffen. Schwächste Werte im DAX waren Fresenius und Fresenius Medical mit Verlusten um die 2%. Einen klaren Gewinner im Index gab es auch: Adidas kletterten 3%, nachdem das Manager Magazin über Verkaufspläne für die Marke Reebok berichtete.

Tesla-Geschäft floriert

Tesla hat den Gewinn das fünfte Quartal in Folge gesteigert und die Erwartungen um rund die Hälfte übertroffen. Während der Rest der Branche mit dem Corona-Schock zu kämpfen hat, sieht sich der E-Auto-Konzern weiterhin auf Kurs, im Gesamtjahr eine halbe Million Fahrzeuge auszuliefern. Die Bruttomarge stieg im Quartal um mehr als 2,5 Prozentpunkte auf 23,5%. Die ersten Cybertrucks sollen Ende 2021 ausgeliefert werden, wie CEO Elon Musk bekannt gab.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.