Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,84 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.132,11
    -3.380,77 (-5,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,35 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,01 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,10 (-1,62%)
     

Ex-Konzernmutter der Silicon Valley Bank beantragt Insolvenz

SANTA CLARA/NEW YORK (dpa-AFX) -Die ehemalige Mutter der kollabierten Silicon Valley Bank, SVB Financial Group, hat Konkurs beantragt. Der Konzern gab am Freitag bekannt, bei einem Gericht in New York Gläubigerschutz nach Kapitel 11 des US-Insolvenzrechts eingereicht zu haben. Die Silicon Valley Bank war am vergangenen Freitag im Zuge enormer Mittelabzüge aufgrund von Liquiditätssorgen von US-Behörden geschlossen und unter staatliche Kontrolle gestellt worden.

Der größte Zusammenbruch eines US-Geldhauses seit der Finanzkrise 2008 versetzte die Finanzwelt in große Unruhe. Am Sonntag sprach die US-Regierung eine weitreichende Einlagengarantie aus. Anders als der Mutterkonzern SVB Financial Group hatte die Silicon Valley Bank als Geschäftsbank und Teil des Federal Reserve Systems kein Anrecht auf ein Insolvenzverfahren. Ihre Vermögenswerte wurden per regulatorischer Anordnung an die US-Einlagensicherung FDIC übertragen.