Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 59 Minute

Geschäftsführer Wagner verlässt Eurowings – Airline-Umbau bahnt sich an

Der 54-Jährige wechselt in die Geschäftsführung einer anderen Lufthansa-Tochter. Eurowings könnte erneut vor einem tiefgreifenden Umbau stehen.

Oliver Wagner, Mitglied der Geschäftsführung von Eurowings und für die kommerzielle Steuerung der Lufthansa-Tochter zuständig, verlässt die Airline. Das hat der Manager nach Informationen des Handelsblatts am Vormittag intern bekanntgegeben.

Er werde zum 1. Januar in die Geschäftsführung von AirPlus wechseln und dort Patrick W. Diemer ablösen. Das Unternehmen ist auch eine Tochter von Lufthansa und kümmert sich um das Reise-Management und die Kreditkartenabrechnungen. Ein Sprecher von Eurowings bestätigte den Wechsel auf Anfrage des Handelsblatts.

Der Abschied von Wagner ist ein Hinweis darauf, dass Eurowings erneut vor einem tiefgreifenden Umbau steht. Am Dienstag tagt der Aufsichtsrat von Lufthansa. Auf der Agenda steht unter anderem die künftige Ausrichtung des Billig-Ablegers.

Eurowings konnte seine Verluste im dritten Quartal zwar eindämmen. Doch Lufthansa-Chef Carsten Spohr geht die Trendwende noch zu langsam, wie im Unternehmensumfeld zu hören ist. Auch die Ausgliederung der touristischen Langstrecke in eine eigene, neue Produktlinie steht auf der Tagesordnung der Kontrolleure.