Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    15.704,33
    -52,73 (-0,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.216,77
    -7,20 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    35.756,88
    +15,73 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.796,00
    +2,60 (+0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,1621
    +0,0019 (+0,16%)
     
  • BTC-EUR

    50.919,43
    -3.255,70 (-6,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.421,20
    -83,95 (-5,58%)
     
  • Öl (Brent)

    83,38
    -1,27 (-1,50%)
     
  • MDAX

    35.089,07
    -17,23 (-0,05%)
     
  • TecDAX

    3.834,92
    -12,14 (-0,32%)
     
  • SDAX

    17.048,37
    -9,08 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    29.098,24
    -7,77 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.266,15
    -11,47 (-0,16%)
     
  • CAC 40

    6.751,93
    -14,58 (-0,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.235,71
    +9,01 (+0,06%)
     

EU-Mittelmeeranrainer treffen sich zum Gipfel in Athen

·Lesedauer: 1 Min.

ATHEN (dpa-AFX) - Regierungschefs und Außenminister von neun EU-Mittelmeerländern kommen an diesem Freitag in Athen zu einem Gipfeltreffen zusammen. Nach den verheerenden Bränden in diesem Sommer in Griechenland, Italien und Frankreich soll die Klimakrise eines der Hauptthemen sein. Dazu wird auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erwartet.

Außerdem steht das Thema Migration auf der Agenda - wegen der Afghanistan-Krise befürchten vor allem Griechenland, Zypern und Italien einen neuerlichen Anstieg der Flüchtlingszahlen. Auch das Verhältnis zum Nachbarn Türkei sowie das Verhältnis Südeuropas zur EU soll diskutiert werden.

Der griechische Premier Kyriakos Mitsotakis empfängt zum EUMED-9-Gipfel neben Ursula von der Leyen auch den französischen Präsidenten Emmanuel Macron und den italienischen Ministerpräsidenten Mario Draghi sowie die Staatschefs Pedro Sanchez von Spanien, Andrej Plenkovic von Kroatien, Nikos Anastasiades von Zypern, Robert Abela von Malta, Janez Jansa von Slowenien und den portugiesischen Außenminister Augusto Santos Silva.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.