Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.557,64
    -179,31 (-1,41%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.180,70
    -47,17 (-1,46%)
     
  • Dow Jones 30

    28.305,93
    -2,86 (-0,01%)
     
  • Gold

    1.928,80
    +13,40 (+0,70%)
     
  • EUR/USD

    1,1871
    +0,0042 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    10.737,45
    +1.390,05 (+14,87%)
     
  • CMC Crypto 200

    255,50
    +10,61 (+4,33%)
     
  • Öl (Brent)

    40,02
    -1,68 (-4,03%)
     
  • MDAX

    27.165,35
    -527,54 (-1,90%)
     
  • TecDAX

    3.062,32
    -47,08 (-1,51%)
     
  • SDAX

    12.521,15
    -82,29 (-0,65%)
     
  • Nikkei 225

    23.639,46
    +72,42 (+0,31%)
     
  • FTSE 100

    5.776,50
    -112,72 (-1,91%)
     
  • CAC 40

    4.853,95
    -75,33 (-1,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.524,64
    +8,15 (+0,07%)
     

Eklig: Firma aus Vietnam verkaufte gebrauchte Kondome

Antonia Wallner
·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Kondome sind, wie eigentlich alle wissen, zum einmaligen Gebrauch gedacht. Danach sollten die Präservative entsorgt werden. Das ignorierte allerdings eine Firma aus Vietnam.

Collection of colorful condomsSelective focus; shallow DOF
Kondome sollten nach Gebrauch sofort entsorgt werden. (Symbolbild: Getty Images)

Stellt man sich vor, ein gebrauchtes Kondom noch einmal zu benutzen, kommt bei den meisten von uns der Ekel hoch. Daran würde im Normalfall auch keiner denken. Dass sich daraus ein ganzer Geschäftszweig entwickeln kann, ist sogar noch unvorstellbarer. Eine Firma aus dem Süden Vietnams machte genau das, bevor sie bei den Behörden aufflog.

Waschen, trocknen, in Form bringen

In den Räumen des Unternehmens in der Binh Duong Provinz fanden die Behörden fast 324.000 benutzte Kondome, die dort für den Wiederverkauf vorbereitet wurden. Dafür durchliefen die Präservative einen mehrstufigen Prozess. Erst wurden die Gummis gereinigt, dann getrocknet und schließlich noch mithilfe eines Dildos in Form gebracht. Von Hygiene kann dabei natürlich keine Rede mehr sein.

Verrückter Grund: Darum haben viele Hochhäuser in Hongkong Löcher

Die Besitzerin des Unternehmens gab laut dem lokalen Newsportal “Tuoi Tre News” an, dass sie jeden Monat eine feste Anzahl gebrauchter Kondome von einer unbekannten Quelle erhalten hatte. Wie viele Menschen sich von den benutzten Gummis möglicherweise Infektionen eingefangen haben, mag man sich gar nicht erst vorstellen.

VIDEO: Gel statt Kondom? Forscher testen neue Verhütungsmethode für Männer