Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 21 Minuten
  • Nikkei 225

    38.022,40
    -1.132,45 (-2,89%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.277,03
    -1.312,69 (-2,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.311,85
    -54,04 (-3,96%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     
  • S&P 500

    5.427,13
    -128,61 (-2,31%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger zögern wieder

FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - MODERATE VERLUSTE ERWARTET - Der Dax DE0008469008 dürfte am Dienstag etwas tiefer ins Rennen gehen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start 0,1 Prozent niedriger auf 18 272 Punkte. Am Montag war der Dax nach der ersten Runde der Frankreich-Wahl zunächst stark gestartet und in den ersten Handelsminuten bis auf 18 460 Punkte nach oben gelaufen. Allerdings blieb Verunsicherung mit Blick auf die politische Landschaft in Frankreich. Der Dax blieb denn auch an der zwischenzeitlich schon überwundenen 50-Tage-Durchschnittslinie bei nun 18 391 Punkten hängen. Angesichts der Kurserholung an der US-Börse konnte der Dax aber den ersten Tag der Woche mit einem kleinen Plus abschließen. In den Vereinigten Staaten konnten die zwischenzeitlich schwachen Technologiewerte an der Nasdaq zulegen.

USA: - GEWINNE - Die US-Aktienmärkte sind mit moderaten Aufschlägen in die neue Börsenwoche und in das zweite Halbjahr 2024 gegangen. Leichten Rückenwind gab es am Montag von der Konjunktur: Stimmungsdaten aus der Industrie im Juni blieben hinter den Erwartungen zurück, sie könnte tendenziell für eine lockerere Geldpolitik der US-Notenbank Fed sprechen. Gegenwind kam vom US-Anleihenmarkt, wo die Rendite zehnjähriger US-Staatspapiere auf den höchsten Stand seit Ende Mai kletterte. Wegen des Nationalfeiertags am 4. Juli wird am Mittwoch nur verkürzt gehandelt, am Donnerstag bleiben die Börsen geschlossen. Der Dow Jones Industrial schloss am Montag mit 0,13 Prozent im Plus bei 39 169,52 Zählern. Im ersten Halbjahr 2024 hatte es der Dow auf ein Plus von knapp 4 Prozent gebracht. Für den marktbreiten S&P 500 US78378X1072 ging es am Montag um 0,27 Prozent auf 5475,09 Punkte aufwärts. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 US6311011026 stieg um 0,66 Prozent auf 19 812,22 Punkte.

ASIEN: - GEWINNE IN TOKIO, CHINA DURCHWACHSEN - Die Börse in Tokio hat am Dienstag deutlich zugelegt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 JP9010C00002XC0009692440 notierte kurz vor dem Handelsende 1,2 Prozent im Plus. Rückenwind lieferten hier vor allem Banken- und Versichereraktien, da die Renditen auf japanische Staatsanleihen weiter anzogen. Hintergrund sind andauernde Spekulationen, dass die japanische Notenbank die Geldpolitik zeitnah straffen wird. Der CSI 300 CNM0000001Y0 mit den wichtigsten Werten der chinesischen Festlandbörsen sank im späten Handel um 0,1 Prozent, während der technologielastige Hang-Seng-Index HK0000004322 in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong um rund ein halbes Prozent stieg.

WERBUNG
DAX 18290,66 0,30% XDAX 18308,98 0,27% EuroSTOXX 50 4929,99 0,73% Stoxx50 4507,92 0,37% DJIA 39169,52 0,13% S&P 500 5475,09 0,27% NASDAQ 100 19812,22 0,66%

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future 130,55 +0,09%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0729 -0,11% USD/Yen 161,67 0,13% Euro/Yen 173,45 0,02%

ROHÖL:

Brent 86,82 +0,22 USD WTI 83,52 +0,14 USD

/mis