Deutsche Märkte öffnen in 26 Minuten

Diess: Neue VW-Betriebsratschefin Cavallo kann Kulturwandel stärken

·Lesedauer: 1 Min.

WOLFSBURG (dpa-AFX) - VW-Konzernchef <DE0007664039> Herbert Diess sieht in der neuen Betriebsratsvorsitzenden Daniela Cavallo eine wichtige Partnerin, um Kulturwandel und Diversität zu fördern und den Branchenumbruch auch für die Belegschaft gemeinsam zu steuern. "Ich finde sehr positiv, was Daniela Cavallo in ihren ersten 100 Tagen schon eingeleitet hat", sagte Diess im Interview der Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX. "Sie wird jetzt sicherlich auch inhaltlich neue Schwerpunkte setzen. Das ist sehr vielversprechend und positiv für unser Unternehmen."

Die 46-Jährige - seit Mai auch im Präsidium des Aufsichtsrats - hatte zum Antritt ihrer Ämter angekündigt, die Interessen der Beschäftigten entschlossen vertreten zu wollen. Cavallo sprach sich zudem für eine offene Kommunikation und bessere Frauenförderung in Führungsjobs aus.

VW habe sich seit der Dieselkrise stark verändert, meinte Diess im Rückblick auf die nun fast sechs Jahre dauernde Aufarbeitung. Der Konzern hatte ergänzend zu den gerichtlichen Verfahren versucht, die Verantwortlichkeiten um den 2015 aufgeflogenen Abgasbetrug intern aufzuklären. Manche Kritiker sehen für die Zeit vor "Dieselgate" ein Klima reinen Gehorsams und männerbündische Entscheidungsstrukturen als Faktoren, die die Manipulationen mit begünstigt haben könnten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.