Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden

Diese Länder haben die "mächtigsten" Reisepässe

Das aktuelle Ranking der mächtigsten Reisepässe wird wieder von Japan angeführt. (Bild: Getty)

Noch vor einigen Jahren galt der deutsche Reisepass als mächtigster der Welt – im aktuellen Reisepass-Ranking muss sich Deutschland hingegen damit begnügen, gemeinsam mit Südkorea nur noch den drittmächtigsten Pass der Welt zu stellen.

Japan ist mit dem stärksten Pass der Welt in das neue Jahrzehnt gestartet, wie das aktuelle Reisepass-Ranking von Henley ergeben hat. Deutschland landet im Reisepass-Ranking gemeinsam mit Südkorea auf Platz 3. Deutschland weist demnach einen Reisefreiheits-Score von 189 auf, das heißt, mit deutschem Pass kann man in 189 andere Länder einreisen, ohne ein Visum beantragen zu müssen.

Hier ist die Top Ten der stärksten Reisepässe im Überblick

1- Japan (191) 

2- Singapur (190)

3- Deutschland, Südkorea (189)

4- Finnland, Italien (188)

5- Dänemark, Luxemburg, Spanien (187)

6- Frankreich, Schweden (186) 

7- Österreich, Irland, Niederlande, Portugal, Schweiz (185)

8- Belgien, Griechenland, Norwegen, UK, USA (184)

9- Australien, Kanada, Tschechien, Malta, Neuseeland (183)

10- Ungarn, Litauen, Slowakei (181)

Japan hat sich das dritte Jahr in Folge den ersten Platz im Henley Passport Index gesichert. Die Bürger können visumfrei in 191 Nationen der Welt einreisen. Der singapurische Pass belegte den zweiten Platz. Die USA und Großbritannien - 2015 führten sie das Ranking noch gemeinsam an - sind im Index gefallen und belegen in diesem Jahr gemeinsam den achten Platz neben Belgien, Griechenland und Norwegen. Alle fünf Nationen können in 184 Länder reisen.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben in den letzten zehn Jahren beachtliche 47 Plätze gutgemacht und belegen nun den 18. Platz mit einem Score von 171. Auf der anderen Seite des Spektrums der Reisefreiheit liegt Afghanistan nach wie vor am Ende des Index, da seine Staatsangehörigen nur 26 Ziele ohne Visum besuchen können. Seit der Index vor 14 Jahren ins Leben gerufen wurde, hat sich die Position des Landes nicht verändert.

Dr. Christian H. Kaelin, Vorsitzender von Henley & Partners, sagte, das neueste Ranking biete einen faszinierenden Einblick in eine sich schnell verändernde Welt. "Die Dominanz der asiatischen Länder auf den ersten Plätzen ist ein klares Argument für die Vorteile einer Politik der offenen Tür und die Einführung von Handelsabkommen, die für beide Seiten von Vorteil sind", so Kaelin. 'In den letzten Jahren haben wir die Anpassung der Welt an die Mobilität als permanenten Zustand des globalen Lebens gesehen. Die neuesten Ranglisten zeigen, dass die Länder, die sich dieser Realität annehmen, florieren. Ihre Bürger genießen eine immer größere Passmacht und eine Reihe von Vorteilen, die damit einhergehen.

Screenshot: www.henleypassportindex.com


Hier geht´s zum kompletten Ranking