Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.524,98
    -65,91 (-0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.951,46
    -31,65 (-0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    40.722,31
    +510,59 (+1,27%)
     
  • Gold

    2.466,20
    +37,30 (+1,54%)
     
  • EUR/USD

    1,0887
    -0,0013 (-0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.408,87
    +1.540,04 (+2,66%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.341,81
    +0,84 (+0,06%)
     
  • Öl (Brent)

    80,86
    -1,05 (-1,28%)
     
  • MDAX

    25.562,05
    -126,20 (-0,49%)
     
  • TecDAX

    3.378,01
    -6,59 (-0,19%)
     
  • SDAX

    14.624,79
    +54,13 (+0,37%)
     
  • Nikkei 225

    41.275,08
    +84,40 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    8.170,82
    -12,14 (-0,15%)
     
  • CAC 40

    7.583,46
    -49,25 (-0,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.463,58
    -8,98 (-0,05%)
     

DHL-Konkurrent Fedex erhöht die Preise

MEMPHIS (dpa-AFX) -Der DHL-Konkurrent DE0005552004 Fedex US31428X1063 dreht bei seinen Kunden zum nächsten Jahreswechsel erneut an der Preisschraube. Sendungen von Fedex Express, Fedex Ground und Fedex Home Delivery würden zum 1. Januar 2024 im Schnitt um 5,9 Prozent teurer, teilte das US-Unternehmen am Dienstag in Memphis mit. Im Speditionsgeschäft könne der Anstieg je nach Kunden in den USA und Kanada im Schnitt bis zu 6,9 Prozent betragen. Zudem will der Logistikkonzern mehr Geld für die Zollabfertigung und ab 15. Januar auch erhöhte Zuschläge für mehrteilige und übergroße Sendungen im internationalen Geschäft verlangen.

Fedex begründete die Preiserhöhungen mit Mehrkosten im derzeitigen Geschäftsumfeld. Die durchschnittliche Erhöhung der Sendungspreise liege um einen Prozentpunkt niedriger als im vergangenen Jahr.