Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 39 Minute
  • DAX

    15.729,95
    +0,43 (+0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.154,08
    +10,56 (+0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    34.261,79
    -37,54 (-0,11%)
     
  • Gold

    1.859,40
    +3,00 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,2117
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    32.328,15
    -1.096,45 (-3,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    970,79
    -21,68 (-2,18%)
     
  • Öl (Brent)

    72,29
    +0,17 (+0,24%)
     
  • MDAX

    34.283,41
    +149,39 (+0,44%)
     
  • TecDAX

    3.507,80
    +4,66 (+0,13%)
     
  • SDAX

    16.229,19
    -115,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    29.291,01
    -150,29 (-0,51%)
     
  • FTSE 100

    7.189,17
    +16,69 (+0,23%)
     
  • CAC 40

    6.653,32
    +13,80 (+0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.108,73
    +35,87 (+0,25%)
     

Devisen: Euro stabil über 1,17 US-Dollar

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Donnerstag im frühen Handel stabil über der Marke von 1,17 US-Dollart notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1735 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1721 Dollar festgesetzt.

Hauptthema an den Finanzmärkten bleibt der ungewisse Ausgang der US-Präsidentschaftswahl. Nach derzeitigem Auszählungsstand stehen die Chancen für Herausforderer Joe Biden nicht schlecht, Präsident Donald Trump abzulösen. Dieser würde sich aber nicht so einfach geschlagen geben, sein Team initiiert in mehreren Bundesstaaten Klagen gegen die Auszählungen.

Am Donnerstag rückt auch wieder die Geldpolitik in den Blick der Märkte. Am Morgen trifft die britische Zentralbank ihre Zinsentscheidung. Angesichts neuer Corona-Beschränkungen wird mit zusätzlichen Wertpapierkäufen zur Konjunkturstützung gerechnet. In den USA entscheidet am Abend die Notenbank Federal Reserve über ihren Kurs. Wegen des ungewissen Wahlausgangs werden wesentliche Kurskorrekturen nicht erwartet.